Schieder tief betroffen über Tod von Shimon Peres – "Die Welt verliert einen der ganz großen Politiker"

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder zeigt sich tief betroffen über den Tod des früheren israelischen Präsidenten Shimon Peres. Schieder: "Peres war einer der Gründerväter Israels. Er hat seinem Land bis ins höchste Alter gedient und war ein leidenschaftlicher Verfechter für den Frieden. Wer das Leben und die Arbeit von Shimon Peres würdigt, muss eine politische Geschichte des 20. Jahrhunderts erzählen, die Peres erlebt, erlitten und mehr als ein halbes Jahrhundert lang auch gestaltet hat". ****

Schieder hat Peres zweimal persönlich getroffen, 2008 als er als Vorsitzender des Außenpolitischen Ausschusses gemeinsam mit einer Parlamentarierdelegation Israel besuchte, und 2014 beim letzten Besuch von Shimon Peres in Österreich. Schieder: "Ich bin froh, dass ich Shimon Peres kennenlernen durfte. Er war ein beeindruckender Mensch und auch im weltpolitischen Maßstab einer der ganz großen Politiker." (Schluss) sc/wf/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001