Bezirksmuseum 2: Rezitationsabend mit Susanne Scholl

Wien (OTS/RK) - Noch bis Sonntag, 16. Oktober, läuft die Schau „Lebenswege großartiger Frauen aus der Leopoldstadt“ im Bezirksmuseum Leopoldstadt (2., Karmelitergasse 9). Abgerundet wird die aufschlussreiche Sonder-Ausstellung durch eine Lesung am Montag, 26. September. Ab 18.30 Uhr liest die Journalistin (vormals: ORF, APA, u.a.) und Schriftstellerin Susanne Scholl aus ihren Büchern „Emma schweigt“ und „Warten auf Gianni“. Der Eintritt zu dem Leseabend ist frei. Auskünfte: Telefon 4000/02 127 (Museumsleiter: Georg Friedler).

Mit Fotografien, Schriften und anderen Schaustücken informiert die Schau „Lebenswege großartiger Frauen aus der Leopoldstadt“ zum Beispiel über die Politikerin und Pädagogin Stella Klein-Löw und über die Physikerin Lise Meitner. Die Ausstellung ist jeweils Sonntag (10.00 bis 13.00 Uhr) und Mittwoch (16.00 bis 18.30 Uhr) sowie im Rahmen von Veranstaltungen zu besichtigen. Der Zutritt ins Leopoldstädter Bezirksmuseum ist immer gratis. Kontaktaufnahme mit den ehrenamtlichen Bezirkshistorikern via E-Mail:
bm1020@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Journalistin und Autorin Susanne Scholl:
www.susannescholl.at/cv.html
Literaturhaus Wien – Susanne Scholl:
www.literaturhaus.at/index.php?id=8650
Bezirksmuseum Leopoldstadt:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014