Beamter schwer verletzt

Wien (OTS) - Am 22.09.2016 gegen 17.35 Uhr wollte eine Polizeistreife einen Motorradfahrer zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle in der Jedleseerstraße in Wien Floridsdorf anhalten. Der Motorradlenker blieb nicht stehen und flüchtete Richtung Prager Straße. Die Polizisten verfolgten den Lenker und gaben über Funk laufend den Standort des Flüchtenden durch. Zeitgleich sicherte ein Beamter in der Rußbergstraße den Schulweg und hörte über Funk die Fahndung nach dem Lenker. Als der Flüchtende die Rußbergstraße stadtauswärts fuhr, stellte sich der Beamte in den Weg. Der erst 15-Jahre alte Motorradlenker fuhr auf den Polizisten zu und stieß ihn nieder. Beide kamen zu Sturz. Der Beamte erlitt schwere Verletzungen, wurde vor Ort erstversorgt und dann in ein Spital gebracht. Der Motorradlenker wurde ebenso mit schweren Verletzungen in die Ambulanz überstellt. Das Motorrad wurde sichergestellt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Roman HAHSLINGER
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0006