Programmpräsentation ORF-Fernsehen 2017 (3): Die Höhepunkte von ORF 2

Wien (OTS) - Hochklassige Dokus, topaktuelle und brisante Magazine und Reportagen, zahlreiche eigen- und koproduzierte Filmpremieren und 24/7-Nachrichten – ORF 2 bietet auch 2017 das umfassendste Vollprogramm für die Österreicherinnen und Österreicher. Filmhighlights sind u. a. Nikolaus Leytners „Die Stille danach“, der Zweiteiler „Gotthard“ und der Themenabend zu Ferdinand von Schirachs „Terror“-Verfilmung. 2017 sperrt „Das Sacher“ auf – der zweiteilige TV-Film-Event von Robert Dornhelm wird begleitet von einer hochkarätigen Kulturdoku über das Wiener Traditionshotel. Benchmark-Dokus und -reportagen liefern 2017 auch die starken ORF-Leisten „kreuz und quer“, „dok.film“, „Universum“, „Universum History“, „Menschen & Mächte“, „WELTjournal“, „WELTjournal +“, „Am Schauplatz“ und „matinee“. Und im neuen Programmjahr wird ORF 2 erneut zur größten Kulturbühne des Landes und liefert die besten Konzert-Highlights des Landes frei Haus.

Die Wahlwiederholung zur Bundespräsidentenwahl am 4. Dezember, die US-Präsidentenwahl am 8. November 2016 und die Präsidentenwahl in Frankreich sind in den kommenden Monaten die bestimmenden Themen der aktuellen ORF-Berichterstattung, die umfassend trimedial, regional und national informiert. Die Infoschiene von ORF 2 behauptet auch 2017 mit dem umfas¬sendsten täglichen Info-Angebot im österreichischen Fernsehen ihre journa¬listische Themenführerschaft und ist DIE Infoquelle für die Österreicherinnen und Österreicher. „ZiB 2 History“-Ausgaben widmen sich dem Ungarnaufstand vor 60 Jahren und dem sich zum 90. Mal jährenden Brand des Justizpalastes.

Auch im Bereich Bildung und Zeitgeschehen bietet der ORF ein vielfältiges Programmangebot: Im Mittelpunkt von „Menschen & Mächte“ stehen zeitgeschichtliche Jahrestage wie 70 Jahre Nürnberger Prozess, 60 Jahre Ungarnaufstand, 100. Todestag Kaiser Franz Josephs, 90 Jahre Justizpalast¬brand, 100. Jahrestag der Russischen Revolution sowie Zeitreisen durch Kriegsjahre und Regime in Dokumentationen wie „Es war einmal Franz Josephs Land. Bosnien – Vom Thronfolgermord zum Europa-Zentrum des Islam“ oder „Flüsterwitze im Nationalsozialismus bzw. im Kommunismus“.

„Universum History“ setzt die im Dezember 2015 erfolgreich gestartete

Doku-Reihe „Unser Österreich“ über die Geschichte der österreichischen Bundesländer im 20. Jahrhundert mit Familienchroniken über Salzburg, Niederösterreich, Vorarlberg und die Steiermark fort.

Die international vielfach preisgekrönte ORF-Naturfilm-Marke „Universum“ bietet wie gewohnt beeindruckende Eigenproduktionen made in Austria – u. a. die erste Zusammenarbeit von ORF und dem chinesischen Staatssender CCTV10. Außerdem erzählt „Universum“ „G’schichten aus dem Wiener Prater“, beleuchtet in einem aufwendigen Zweiteiler die „Lebensader Wasser“ Österreichs, führt in die „Einsame Wildnis des Lungaus“ und unternimmt mit Hermann Maier eine Entdeckungsreise ins „Naturjuwel Salzburg“.

Konzerte, Festivals, Events – Die Kultur-Highlights 2017

Kulturgenuss vom Feinsten garantiert der ORF auch 2017 mit der Ausstrahlung der bedeutendsten Konzert- und Bühnenevents der Saison:
Zu den Konzerthöhepunkten zählen u. a. der Adventklassiker „Christmas in Vienna“, das „Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker“, das Osterkonzert „Frühling in Wien“, das „Sommernachtskonzert Schönbrunn“, die „Sommernachtsgala Grafenegg“, weiters die Eröffnung der Wiener Festwochen sowie das Brahms-Klavierkonzert Nr. 2 mit Rudolf Buchbinder (anlässlich dessen 70. Geburtstags) und den Wiener Philharmonikern aus dem Musikverein. Der „Kulturmontag“ bleibt das marktanteilsstärkste TV-Kulturmagazin im deutschen Sprachraum. Auch 2017 gibt es wieder anlassbezogene Sonder- bzw. Schwerpunktsendungen, wie u. a. den traditionellen „Kulturmontag spezial aus Salzburg“ anlässlich der Sommerfestspiele, eine ebenfalls sommerliche Sonderausgabe aus der Europäischen Kulturhauptstadt Aarhus (Dänemark), während die zweite Kulturhauptstadt Paphos (Zypern) mit einer Dokumentation vorgestellt wird; weiters Schwerpunktsendungen zum Oscar 2017 (im Februar), zu den Filmfestspielen Cannes (im Mai) sowie zu den Wiener Festwochen unter neuer Intendanz (auch im Mai) oder zu Jahresanlässen wie 300 Jahre Maria Theresia. Der „dok.film“ präsentiert auch 2017 die neuesten Werke gefeierter Dokumentarfilmer/innen.

Eigen- und koproduzierte Film- und Serienhits in ORF 2

Starregisseur Robert Dornhelm macht „Das Sacher“ zum Mittelpunkt des neuesten ORF/ZDF-Historien-Zweiteilers. In zweimal 100 Minuten spannt das aufwendig produzierte und topbesetzte Drama einen Bogen über knapp drei Jahrzehnte österreichischer Historie. Anlässlich der Premiere der Verfilmung von Ferdinand von Schirachs „Terror“ präsentiert ORF 2 einen Themenabend. Zur „Muse des Mörders“ wird Christiane Hörbinger, die Grande Dame des deutschsprachigen Fernsehens, im gleichnamigen ORF/ZDF-Thriller. Publikumsliebling Ursula Strauss erlebt „Die Stille danach“ und stellt in Nikolaus Leytners gleichnamigem TV-Film die Frage, wie ihr Kind zum Amokschützen werden konnte. Den Bau des ersten Gotthard-Tunnels thematisiert der historische Zweiteiler „Gotthard“, der im Rahmen des 69. Filmfestivals Locarno bereits seine Welturaufführung gefeiert hat. Im TV-Film „Kästner und der kleine Dienstag“ erzählt Wolfgang Murnberger von einer ganz besonderen Freundschaft zwischen Erich Kästner und einem kleinen Buben. Drei neue „Tatort“-Fälle, darunter ein Jubiläums¬einsatz, stehen 2017 auf dem Dienstplan des Austro-Erfolgsduos: Vor einer ungewöhnlich heiklen Herausforderung stehen Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser in Rupert Hennings zweitem ORF-Krimi „Schock“. Und sein 40. „Tatort“-Fall „Wehrlos“ führt Harald Krassnitzer dann gemeinsam mit Partnerin Adele Neuhauser ausgerechnet in die eigenen Reihen.

Der österreichische Film: Österreichische Kinoproduktionen frei Haus

Josef Hader ist zum vierten Mal Simon Brenner – in Wolfgang Murnbergers „Das ewige Leben“. Karl Merkatz brilliert als „Blunzenkönig“ unter der Regie von Leo Maria Bauer. Drehbuchautor und Regisseur Antonin Svoboda spannt erneut das kongeniale Trio Dirk Stermann, Christoph Grissemann und Heinz Strunk zusammen und serviert „Drei Eier im Glas“. Ausgezeichnet mit dem Max-Ophüls- und dem Österreichischen Filmpreis, geehrt bei der Diagonale und nun auch auf der Shortlist für den European Film Award ist Stephan Richters „Einer von uns“. 2017 ebenso im ORF zu sehen wie das Romy-gekrönte Drama „Gruber geht“ von Marie Kreutzer mit Manuel Rubey in der Titelrolle. Weltweite Erfolge feierte das Spielfilmdebüt „Ich seh ich seh“ von Veronika Franz und Severin Fiala. Elisabeth Scharang zeichnet in ihrem neuesten Film „Jack“ dank eines famosen Johannes Krisch ein neues Bild von Jack Unterweger. In ihrem berührenden Spielfilmdebüt „Macondo“ erzählt Regisseurin und Drehbuchautorin Sudabeh Mortezai eine Geschichte vom Erwachsenwerden zwischen den Kulturen. Mit Michi Riebls Kinofilmdebüt „Planet Ottakring“ erwartet das Publikum eine romantische Komödie mit jeder Menge sozialkritischer Untertöne und lokal gefärbtem Schmäh. Karl Markovics betritt in seiner zweiten Regiearbeit nun eine „Superwelt“. Und die TV- und Dokumentarfilm-Regisseurin Anita Lackenberger feierte mit „Vals“ ihr Kino-Spielfilmdebüt – und im neuen Programmjahr damit ihre ORF-Premiere.

Stars und Publikumslieblinge zu Gast in ORF 2

Die neue Bundesländershow „9 Plätze – 9 Schätze“ führt erneut an die jeweiligen außergewöhnlichsten Plätze der Bundesländer. Stars und ihre Musik stehen im Mittelpunkt zahlreicher neuer Ausgaben von Musikshows wie der „Starnächte“ oder dem „Silvesterstadl“ – erstmals mit Jörg Pilawa. Das „Wenn die Musi spielt“-Sommer-Open-Air aus St. Oswald und das Winter-Open-Air aus Bad Kleinkirchheim zählen auch 2017 zu den musikalischen Fixterminen im Musikkalender. Für unterhaltendes Brauchtum mit den besten Volksmusikanten des Landes sorgen einmal mehr Sepp Forcher mit seinem „Klingenden Österreich“ und Franz Posch mit seiner „Liabsten Weis“. Ebenfalls Fixpunkte:
Armin Assingers „Millionenshow“, das ausführliche Faschings-Gag-Feuerwerk und der „Wiener Opernball“.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012