NEOS Wien/Meinl-Reisinger ad Ärzte-Verhandlungen: Jetzt muss eine Lösung auf den Tisch

Beate Meinl-Reisinger: „Es ist im Sinne der Patientinnen und Patienten, wenn der Streik ausgesetzt wird. Die Neuverhandlungen müssen jetzt rasch durchgezogen werden.“

Wien (OTS) - „Es ist ein richtiger Schritt, dass Gesundheitsstadträtin Wehsely, die KAV-Führung und die Ärztekammer nach den ersten Protestmaßnahmen der Spitalsärztinnen und Ärzte wieder konstruktiv miteinander reden. Neben der Zurücknahme der kritischen Punkte ist nun die Einbindung des ärztlichen Personals in die nächsten Reformschritte wesentlich“, kommentiert NEOS Wien Klubobfrau Beate Meinl-Reisinger die Entscheidung der Ärztekammer vorerst auf weitere Streiks zu verzichten. Sie betont aber, dass die Verhandlungen jetzt ernsthaft weitergeführt werden müssen: „Es darf nicht bei Lippenbekenntnissen des KAV und der Stadt bleiben.“

Stefan Gara, Gesundheitssprecher von NEOS Wien pocht auf eine ehrliche Debatte die nun geführt werden kann: „Die Verhandlungspartner haben nun die Gelegenheit, Maßnahmen für ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem zu setzen. Dazu braucht es aber eine valide Datenbasis zu Arbeitszeiten, Patientenstromanalysen, etc. Ebenso braucht es konkrete Schritte, die die Integration und den Ausbau des niedergelassenen Bereiches fördert. Erst durch Transparenz wird es möglich sein, eine effektive und sinnvolle Gesundheitsversorgung aufzubauen.“​

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Pressesprecher
+43 664 8491543
Gregor.Plieschnig@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001