ARBÖ: „King of the Lake“ und „La Donna“ ist gleich Sperren und Staus am Attersee und in Wien

Wien (OTS) - Zwei Veranstaltungen werden nach Einschätzung der ARBÖ-Experten das Verkehrsgeschehen am kommenden Wochenende prägen. Die „La Donna“ wird ab Mittwoch, 21. bis Sonntag, 25.09, in der Wiener Stadthalle stattfinden. Der „King of the Lake“ wird am Sonntag für eine Sperre rund um den Attersee sorgen.

Der „King of the Lake 2016“ startet am Sonntag ab 13 Uhr in Schörfling am Attersee. Die Teilnehmer werden sich auf dem rund 47 Kilometer langen Rundkurs um den Attersee messen. Durch das Radrennen wird es zu einer Sperre für den Verkehr entlang der Strecke kommen. Betroffen werden nach Informationen des ARBÖ die Attersee Straße (B151) zwischen 13:30 und 18 Uhr sowie die Seeleiten Straße (B152) von 13 bis 17:30 Uhr jeweils von Seewalchen und Unterach sein. „Autofahrer, die am Sonntagnachmittag den Attersee umrunden oder an den Salzburger Teil des Sees wollen, sollten dieses Vorhaben verschieben. Wer zu den Ortschaften im oberösterreichischen Teil will, kann das nur über lokale Ausweichstrecken“, rät ARBÖ-Experte Thomas Haider.

Zwtl: „La Donna“ lockt zigtausende Besucher in die Wiener Stadthalle=

Die „La Donna – Messe für die Frau“ findet ab Mittwoch, 21.09.2016 bereits zum 31. Mal statt. Bis Sonntag, 25.09. werden sich zigtausende vornehmliche Besucherinnen in die Halle D der Wiener Stadthalle zum den Themen wie Mode, Kosmetik und Gesundheit informieren. Besonders am Samstag und Sonntag ist der Besucheransturm sehr groß. Daher werden lange Verzögerungen rund um den Veranstaltungsort nicht ausbleiben. Besonders betroffen werden neben dem Neubaugürtel und der Hütteldorfer Straße die Straßen im Nibelungenviertel sein. Der ARBÖ empfiehlt daher auf die öffentlichen Verkehrsmitteln umzusteigen, die U6 (Station Burggasse-Stadthalle), sowie die Linien 6, 9, 18, 49 (Station Urban-Loritz-Platz) halten in unmittelbarer Nähe zur Stadthalle. Wer mit dem Fahrzeug anreist, sollte die generelle Kurzparkzone beachten. Die Regelung begrenzt die Parkzeit von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 22 Uhr sowie an Samstagen und Sonntag von 18 bis 22 Uhr jeweils auf 2 Stunden. Als Abstellalternativen bieten sich die nahgelegenen Parkgaragen bei der Stadthalle, im Märzpark und der Lugner-City ausweichen, um die Dauer der Parkplatzsuche zu verkürzen.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001