Park & Drive-Anlage in Bergland an der A 1 erweitert

39 neue Pkw-Stellplätze errichtet

St. Pölten (OTS/NLK) - Die Arbeiten für die Erweiterung der Park & Drive-Anlage in Bergland an der Westautobahn A1 bei der Anschlussstelle Ybbs sind kürzlich abgeschlossen worden. Dieses Projekt war notwendig, da ein weiterer Bedarf auf Grund der vielen Pendler in dieser Region gegeben ist. Ab sofort stehen an der Park & Drive-Anlage in Bergland insgesamt 78 befestigte Pkw-Abstellplätze zur Verfügung, davon ist eine Abstellfläche für Behinderte reserviert. Der gesamte Parkplatzbereich wird künftig Video überwacht.

Die Bauarbeiten wurden von der Straßenmeisterei Blindenmarkt in Zusammenarbeit mit der Firma Teerag Asdag aus Krems ausgeführt. Die Kosten für die Ausbaustufe der Park & Drive-Anlage belaufen sich auf rund 92.000 Euro, die jeweils zur Hälfte vom Land Niederösterreich und der ASFINAG getragen werden. Die Erhaltung der Anlage sowie die Kosten für die Beleuchtung werden von der Gemeinde Bergland übernommen.

Pendlerparkplätzen kommt immer mehr Bedeutung zu, da auf Grund des erhöhten Verkehrsaufkommens und wegen der steigenden Spritpreise immer mehr Verkehrsteilnehmer Fahrgemeinschaften bilden. Diese Fahrgemeinschaften verschaffen den Pendlerinnen und Pendlern einen finanziellen Vorteil und unsere Umwelt wird durch die Einsparung von Pkw-Fahrten entlastet. Derzeit stehen in Niederösterreich insgesamt rund 1.500 Park & Drive-Abstellplätze zur Bildung von Fahrgemeinschaften zur Verfügung.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Straße, Gerhard Fichtinger, Telefon 0676/812-60141, e-mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008