Unterrainer verlangt Klarstellung von Platter zu Brenner Basistunnel

Wien (OTS/SK) - Max Unterrainer, Tiroler SPÖ-Abgeordneter und Tourismussprecher seiner Partei, verlangt vom Tiroler Landeshauptmann Platter eine Klarstellung zum Brenner Basistunnel. Platter hat sich heute gegen Bundeskanzler Christian Kern gewandt, weil der für öffentliche Investitionen plädiert, um Wachstum und Beschäftigung wieder in Schwung zu bringen. Platter sagte dazu, er "kann damit nicht mit", und wetterte gegen "Schulden, Schulden, Schulden". "Damit stellt Platter alle Investitionen des Bundes in Tirol, den Brenner Basistunnel, den gesamten Bahn- und Autobahnausbau, die Investitionen ins Breitbandnetz, in Frage", so Unterrainer, "das sind alles Investitionen, die langfristig durch den Staat und Garantien des Staates finanziert werden. Diese Investitionen schaffen tausende Arbeitsplätze in Tirol". ****

"Ich habe nur zwei Erklärungen dafür: Platter weiß nicht, wovon er redet, oder er stellt sich aus parteipolitischen Überlegungen gegen öffentliche Investitionen, von denen noch Generationen von Tirolerinnen und Tirolern profitieren werden", so Unterrainer. (Schluss) bj/wf/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001