Aviso Pressegespräch: Wie kann die Energie- und Klimastrategie gerettet werden?

20. September 09:30 Uhr, Café Griensteidl, Karl-Kraus-Saal, Wien

Wien (OTS) - Gestern endete die Frist für die Online-Konsultation für die neue Energie- und Klimastrategie. Doch der Prozess zur Erarbeitung einer Klima- und Energiestrategie verläuft bis dato enttäuschend. Grund zur Sorge sind unter anderem das Ausblenden von wissenschaftlichen Fakten, das Fehlen von expliziten Zielen sowie Unklarheit darüber, wie die Eingaben aus der Online-Konsultation bewertet werden und wie daraus schlussendlich eine Strategie zustande kommen soll. Tausende Menschen haben sich deshalb auf Initiative von GLOBAL 2000, Greenpeace und WWF besorgt an die Bundesregierung gewandt und Fragen zu ihrer Haltung zum Thema Klimaschutz gestellt. Am Freitag hat die Bundesregierung in einem Brief geantwortet.

Was die Bundesregierung geantwortet hat und wie aus dem Prozess noch eine erfolgreiche Dekarbonisierungsstrategie hervorgehen kann werden GLOBAL 2000, Greenpeace und WWF sowie die Klimawissenschafterin Helga Kromp-Kolb morgen präsentieren.

Ihre GesprächspartnerInnen sind:

- Helga Kromp-Kolb, Universität für Bodenkultur, Mitglied des Koordinationsteams des Klimasachstandsberichtes 2014

- Adam Pawloff, Greenpeace

- Karl Schellmann, WWF

- Johannes Wahlmüller, GLOBAL2000

Ort: Karl-Kraus-Saal, Café Griensteidl, Michaelerplatz, Wien

Zeit: Dienstag, 20. September, 9:30 Uhr

Wir freuen uns auf Sie!

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Lydia Matzka-Saboi, GLOBAL 2000 Pressesprecherin, 0699 14 2000 26, lydia.matzka@global2000.at
Mag. Réka Tercza, Greenpeace Pressesprecherin, 0664 85 74 598 , reka.tercza@greenpeace.org
Gehard Auer, WWF Pressesprecher, 01 488 17 231, gerhard.auer@wwf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0003