Karmasin: „Eltern gezielt bei der Erziehung unterstützen“

Familienministerium baut Elternbildungsangebot aus - www.eltern-bildung.at mit neuem Auftritt

Wien (OTS) - Die Plattform www.eltern-bildung.at startet mit neuem Auftritt und verbessertem Angebot. Ab sofort profitieren Mütter, Väter, Großeltern und alle, die mit Erziehung betraut sind, von der intuitiven Bedienbarkeit der Website, rascheren Suche nach Veranstaltungen und monatlich wechselnden Schwerpunktthemen.

Die Elternbildungsangebote des Bundesministeriums für Familien und Jugend sind seit über einem Jahrzehnt eine beliebte Weiterbildungsmöglichkeit für Eltern in jeder Lebensphase. Nun wurde die Plattform www.eltern-bildung.at komplett überarbeitet und der Service sowohl für Eltern als auch für Anbieter von Elternbildungsveranstaltungen verbessert. An Erziehung Interessierte können noch rascher nach Elternbildungsveranstaltungen in der Nähe suchen und sich über die monatlich wechselnden Schwerpunktthemen, wie Patchworkfamilie, Kinder mit Down-Syndrom oder Kindergarten informieren. Die Website ist den modernen Nutzungsgewohnheiten angepasst und für mobile Endgeräte optimiert. Auch die vom BMFJ geförderten Träger erhalten ein verbessertes E-Learning-Tool für Ausbildungslehrgänge in der Elternbildung.

„Elternbildung bedeutet nicht nur Weiterbildung, sondern auch Prävention, weil Erziehende einen großen Einfluss auf die Entwicklung von Kindern haben. Daher fördern wir flächendeckende Bildungsangebote in ganz Österreich um die Erziehungskompetenzen zu stärken“, erklärt Familienministerin Sophie Karmasin.

Vorträge, Seminare, Eltern-Kind-Gruppen

Im Rahmen von Vorträgen und Seminaren wird eine breite Themenvielfalt an Herausforderungen abgedeckt, die im alltäglichen Zusammenleben mit Kindern entstehen. Begleitete Eltern-Kind-Gruppen, die schon mit Babys besucht werden können, Vorträge zu Erziehungsthemen und Schwangerschaft, Eltern-Workshops und Eltern-Seminare sind ein wichtiger Teil der Elternbildung. Ziel ist es, den persönlichen Erziehungsstil weiterzuentwickeln und damit die Eltern-Kind-Beziehung zu vertiefen. Die Elternbildung nimmt eine besondere Rolle bei der gewaltfreien Erziehung ein. Der Veranstaltungskalender bietet eine Übersicht über kostengünstige Angebote gemeinnütziger Träger in allen Bundesländern. Außerdem können Eltern auf www.eltern-bildung.at auf Expertentipps, weiterführende Links und Literaturtipps zurückgreifen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Familien und Jugend
Sven Pöllauer, M.A.
Sprecher der Bundesministerin
+43-1-71100-633404; Mobil: +43-664-320 96 88
sven.poellauer@bmfj.gv.at
www.bmfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MFJ0001