Neuer Präsident für den KSV1870!

Mag. Dr. Roland Wernik, MBA (57) löst Dr. Heinz Zinner an der Spitze des Kreditschutzverband von 1870 ab.

Wien (OTS) - Im Rahmen der Vorstandssitzung am 15. September wurde Roland Wernik, Geschäftsführer der Salzburg Wohnbau GmbH, zum neuen Präsidenten des KSV1870 gewählt. Gemeinsam mit der Geschäftsführung wird er die nächsten drei Jahre die Ausrichtung des Hauses gestalten, den KSV1870 repräsentieren und die Interessen der Wirtschaftstreibenden auf allen Ebenen vertreten. Als Verbandspräsident hat Roland Wernik mit den zwei Vizepräsidenten eine sowohl kontrollierende wie auch beratende Funktion. Der gebürtige Salzburger folgt Dr. Heinz Zinner nach, der seit 2001 an der Spitze des KSV1870 stand.

„Ich bedanke mich bei den Vorstandsmitgliedern für das Vertrauen und blicke einer neuen, spannenden Aufgabe entgegen. Als Präsident des KSV1870 haben die Interessen der rund 22.000 Mitglieder, aber auch der heimischen Unternehmen insgesamt, für mich oberste Priorität. Die Lage für die Wirtschaft ist in den vergangenen Jahren nicht einfacher geworden. Der KSV1870 fordert seit geraumer Zeit Entlastungen -weniger Bürokratie, mehr Flexibilisierung, weniger Reglementierungen und Fairness in der Wirtschaft sind die Schlagworte. Diese Forderungen werde auch ich konsequent adressieren, ebenso wie den Erhalt und Ausbau höchster Standards im Gläubigerschutz. Sehr gerne übernehme ich zudem alle formalen Aufgaben, die mit dieser Funktion einhergehen, und freue mich, die KSV1870 Mitglieder auf der nächsten Generalversammlung begrüßen zu dürfen“, so Roland Wernik, der seit 1994 Vorstandsmitglied des Kreditschutzverband von 1870 ist.

Der Betriebswirt und Doktor der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ist seit 2001 Geschäftsführer der Salzburg Wohnbau GmbH und hat zahlreiche Funktionen innerhalb der Salzburg Wohnbau inne - einer Unternehmensgruppe, die ein breites Dienstleistungsspektrum im Wohn-und Kommunalbaubereich anbietet. Seit 2003 ist er zudem im Delegiertenrat der Volksbank Salzburg und seit 2001 im Aufsichtsrat der IMMO-BANK AG. „Roland Wernik verfügt über alle notwendigen Qualifikationen und Kompetenzen, die für diese Position unabdingbare Voraussetzung sind. Seine berufliche Erfolgsbilanz und sein akademisches Knowhow haben ihn zum perfekten Kandidaten gemacht, den der KSV1870 Vorstand aus seiner Mitte gewählt hat“, so Dr. Heinz Zinner.

“Nach vielen Jahren als KSV1870 Präsident ist für mich persönlich nun die Zeit gekommen, keine Verlängerung dieser Funktion mehr anzustreben. Rund 15 Jahre bin ich den Aufgaben, die dieses Amt mit sich brachte, mit Freude nachgekommen und ich habe diese Periode als große berufliche wie persönliche Bereicherung erlebt. Selbstverständlich werde ich aber weiterhin für besten Gläubigerschutz in Österreich eintreten – wer so lange wie ich dafür geworben hat, wird diese Aufgabe wohl nie zurücklegen“, so Dr. Heinz Zinner, der seit 1993 im Präsidium des KSV1870 und von 2001 bis 2016 dessen Präsident war.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragenhinweis:
Karin Stirner, Leiterin Unternehmenskommunikation
KSV1870 Holding AG, Wagenseilgasse 7, 1120 Wien
Telefon: 050 1870-8226
E-Mail: stirner.karin@ksv.at
www.ksv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005