AKUTteam Niederösterreich mit 400.000 Euro gefördert

LR Schwarz: Psychosoziale Unterstützung in Zeiten der äußersten Krise

St. Pölten (OTS/NLK) - Das AKUTteam Niederösterreich bietet Menschen in plötzlich auftretenden extremen Situationen wie etwa Todesfälle oder Gewalttaten rasch kompetente psychosoziale Beratung und Unterstützung. Für das Jahr 2016 wird das AKUTteam durch das Land Niederösterreich mit einer Summe von 400.000 Euro unterstützt.

Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz führt dazu aus: „Die Betreuung erfolgt durch Psychologen, Psychotherapeuten, Ärzte mit psychotherapeutischer Ausbildung und erfahrene Fachkräfte im Sozialbereich. Durch eine professionelle Unterstützung von Betroffenen in der ersten Schockphase sollen traumatische Krisen und psychische Folgestörungen verhindert werden.“

Im Jahr 2015 wurde das AKUTteam zu 783 Einsätzen gerufen. Dabei wurden in 2.984 Einsatzstunden rund 2.200 Personen professionell betreut. „Diese Zahl, die in den letzten Jahren stetig zunimmt, macht deutlich, dass die rasche und professionelle Hilfe durch das Team notwendig ist. Das flächendeckende Netz dieser Organisation garantiert dabei eine kompetente Versorgung in ganz Niederösterreich. Ich bedanke mich daher bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des AKUTteams, die in Situationen der äußersten Krise sehr wichtige Arbeit leisten“, so Schwarz.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
02742/9005-12163
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004