„IM ZENTRUM“: Posse um die Hofburg – Demokratie auf dem Prüfstand

Am 18. September um 22.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Erst die Wahlwiederholung, dann die Verschiebung derselben – die Pannen rund um die Bundespräsidentenwahl scheinen kein Ende zu nehmen. Erst nehmen die Wahlleiter die Vorschriften bei der Stimmenauszählung nicht allzu ernst, dann der Produktionsfehler bei den Wahlkarten – die einen sprechen von reiner Behördenschlamperei, andere orten gar schon eine schwere Krise der Demokratie und einen Vertrauensverlust bei den Bürgern. Haben wir es also mit einer Demokratiekrise oder mit einer Bürokratiekrise zu tun? Und wer trägt die Verantwortung für die Pannenserie? Darüber diskutieren am Sonntag, dem 18. September 2016, um 22.00 Uhr in ORF 2 bei Ingrid Thurnher „IM ZENTRUM“:

Harald Stefan
Verfassungssprecher, FPÖ

Johannes Voggenhuber
ehem. EU-Abgeordneter, Die Grünen, und Mitinitiator des Demokratie-Volksbegehrens „Mein OE“

Ludwig Adamovich
ehem. Präsident des Verfassungsgerichtshofs und verfassungsrechtlicher Berater des früheren Bundespräsidenten Heinz Fischer

Eva Zeglovits
Sozialwissenschafterin und Meinungsforscherin, IFES

Mathias Vogl
Leiter der Rechts-Sektion und stv. Wahlleiter im Innenministerium

„IM ZENTRUM“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0015