„Report Spezial“ zur Bundespräsidentenwahl

Am 19. September um 21.10 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Susanne Schnabl präsentiert den „Report Spezial“ am Montag, dem 19. September 2016, um 21.10 Uhr in ORF 2 mit folgenden Themen:

Der lange Weg in die Hofburg

Nach den Produktionsproblemen bei den Wahlkarten wird die Bundespräsidenten-Stichwahl auf Anfang Dezember verschoben. Österreich erlebt den längsten Wahlkampf um das höchste Amt im Staat. Das verursacht nicht nur für die beiden Kandidaten erhebliche Mehrkosten, sondern auch organisatorische und finanzielle Probleme für Bund und Gemeinden. Über die Folgen der Wahlverschiebung berichten Ernst Johann Schwarz und Martin Pusch.

Van der Bellens Strategie

Alexander Van der Bellen und Norbert Hofer haben die Wiederholung der Stichwahl von Anfang an auch als Chance genutzt, in ihrer Wahlwerbung neue Akzente zu setzen und Strategien anzupassen. Der ehemalige grüne Parteichef Van der Bellen tritt nun viel öfter als im Mai bei ländlich-folkloristischen Kirtagen oder Festen auf und wirbt derzeit stark um Stimmen aus dem ÖVP-Umfeld. Schwarze Politikerinnen und Politiker hingegen zögern auffällig, sich für oder gegen den Professor aus dem Kaunertal zu deklarieren. Eva Maria Kaiser, Helga Lazar und Margit Schuschou berichten über Van der Bellens Strategie und die Pläne seiner Unterstützer.

Nach Norbert Hofer in der Vorwoche ist diesmal Präsidentschaftskandidat Alexander Van der Bellen live zu Gast im Studio zum großen Interview mit Susanne Schnabl.

Streit um den Friedenstempel

Im Weinviertel soll ein Stupa, eine buddhistische Tempelanlage, gebaut werden, wo sich buddhistische Gläubige zu Meditation und Andacht versammeln wollen. Doch eine Bürgerinitiative wehrt sich seit Monaten gegen das Projekt. Die Baugenehmigung ist längst erteilt, doch mit dem Bau hat man bis jetzt noch nicht begonnen. Behörde und Bauherren hatten vereinbart, zuzuwarten bis der dort ansässige Wiedehopf seine Brutzeit beendet hat. Der seltene Vogel ist längst im Süden, aber die Bürgerinitiative kämpft nun auch in seinem Namen gegen den Tempel. Ein Lokalaugenschein von Martina Schmidt.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012