Stronach/Steinbichler kritisiert unnötige Notschlachtung von 350 Nilpferden und Büffeln

Raubtierkapitalismus von Großkonzernen beschleunigt Welle extremer Wetterereignisse

Wien (OTS) - Heftige Kritik übt Team Stronach Wirtschaftssprecher Leo Steinbichler an der aufgrund der schlimmsten Dürre seit 30 Jahren geplanten Notschlachtung von 350 Nilpferden und Büffeln im südafrikanischen Krüger-Nationalpark. „Es kann doch nicht sein, dass wir in Zeiten des Überschusses und der weltweiten Futterlieferungen zu solch drastischen Maßnahmen greifen müssen – es sei denn, man verwendet die anhaltende Trockenheit nur als Vorwand, überschüssige Tiere los zu werden“, so Steinbichler.

In diesem Zusammenhang erinnerte der Team Stronach Mandatar, dass der rücksichtslose Raubtierkapitalismus von Großkonzernen, wie Unilever, Nestle und Co. zunehmend Mitschuld trägt nicht nur am stattfindenden Umwelt- und Klimawandel, sondern auch an den daraus resultierenden und immer häufiger auftretenden „Jahrhundertereignissen“. „Viele Flut-, Sturm- und Dürrekatastrophen gehen auf ihr Konto, bezahlen darf es jedoch die Allgemeinheit. Einerseits kämpfen wir mit weltweiten Lebensmittelüberschüssen, Milchseen und Butterbergen, dennoch schaffen wir es nicht, diese auf die Ärmsten umzuverteilen“, kritisiert Steinbichler.

„Jedes Jahr wird tropischer Regenwald im Gesamtausmaß der Größe der Schweiz und Österreich gerodet – stündlich 1.000 Hektar – nur um Platz für riesige Monokulturen für Palmöl, Soja und Zuckerrohr zu schaffen. Diese Importfette landen dann als billige Substitute in unseren Supermarktregalen und verdrängen unsere gesunden, heimischen Produkte“, fordert Steinbichler ein Umdenken und einen Umstieg auf eine faire nachhaltige Lebensweise – „zum Schutz unserer Umwelt, des Klimas und der Konsumenten, aber auch zum Schutz der regionalen Wirtschaft.“

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002