Wiener FPÖ wiederholt persönliche Kritik an Stadträtin Wehsely

Wien (OTS/RK) - „Versagen auf ganzer Linie“ haben der Nicht-Amtsführende FPÖ-Stadtrat Toni Mahdalik und FPÖ-Gemeinderat Wolfang Seidl heute, Freitag, bei der Politik von Sozial- und Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely geortet. Die Ressortchefin habe „das Chaos rund um den Ärztestreik“, „Verzögerungen und eine Kostenexplosion“ beim Bau des Krankenhauses Nord sowie einen „extremen Anstieg“ der Mindestsicherungs-EmpfängerInnen „auf bald 200.000“ politisch zu verantworten. Mahdalik kündigte einen Misstrauensantrag seiner Fraktion gegen die Ressortchefin bei „einem der nächsten Landtage“ an.

Weitere Informationen: Pressestelle der FPÖ Wien, Tel. 01/4000-81746. (Schluss) ato

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003