Greenpeace zu EU-Gipfel: Kein Handel mit Europas Zukunft!

Greenpeace-Aktion in Bratislava für ein gerechtes Europa und gegen CETA und TTIP

Wien/Bratislava (OTS) - Die Umweltschutzorganisation Greenpeace protestierte heute in Bratislava am Rande des informellen EU-Gipfels zur Zukunft der Europäischen Union gegen deren aktuellen Kurs. „Don’t trade away Europe“ – „Kein Handel mit Europas Zukunft“ lautete die Forderung an die Staats- und Regierungschefs der EU. Die Aktivistinnen und Aktivisten entrollten nahe der Burg ein großes Banner und erinnerten mit einer Menschenkette an die Gründungsidee der EU, nämlich Solidarität und Frieden in Europa zu sichern.

„Wenn wir die EU retten wollen, brauchen wir einen Kurswechsel“, so Hanna Simons, Sprecherin von Greenpeace Österreich. „Das Vertrauen der Menschen in die Europäische Union gewinnt man nicht mit unfairen Handelspakten wie CETA oder TTIP zurück, die nur den großen Konzernen nutzen. Statt die Grundwerte der EU immer öfter zu verraten, müssen die Staats- und Regierungschefs auf Umweltschutz, Gerechtigkeit und Wohlstand für alle setzen.“ Greenpeace fordert, die Gründungsidee der EU, nämlich Solidarität und Frieden in Europa zu sichern, wieder stärker in den Mittelpunkt der Politik zu rücken.

Die EU bekennt sich in ihren Gründungsverträgen klar zu den Grundprinzipen Frieden, Demokratie, Gleichheit und Menschenrechte und verpflichtet sich, Werte wie Toleranz, Solidarität, soziale Sicherheit und Umweltschutz zu verteidigen. „TTIP und CETA stellen die Interessen ausländischer Investitionen über diese Werte. Sie geben Konzernen Sonderrechte, mit denen sie Standards im Umwelt-, Sozial- und Gesundheitsbereich aushebeln können. Das kann nicht die Zukunft Europas sein, “ warnt Simons in Bratislava. „Bundeskanzler Christian Kern muss seine Amtskolleginnen und -kollegen davon überzeugen, dass die Menschen in der EU nicht mehr Freihandel, sondern mehr Zuversicht brauchen. Sie müssen sicher sein können, dass ihr Wohl und das der Umwelt für die Staats- und Regierungschefs im Vordergrund stehen“, so Simons abschließend.

Bildmaterial der Greenpeace-Aktion in Bratislava finden Sie unter:
https://greenpeace.box.com/s/wrknerw4kkliwcz9bxnphavmfe7da62a
Dieses steht unter Angabe der Photo Credits zur einmaligen Nutzung kostenlos zur Verfügung (© Greenpeace / Mitja Kobal)

Rückfragen & Kontakt:

Hanna Simons
Sprecherin
Greenpeace CEE in Österreich
Tel.: +43 (0)664 465 8068
E-Mail: hanna.simons@greenpeace.org

Nora Holzmann
Pressesprecherin
Greenpeace CEE in Österreich
Tel.: +43 (0) 664 610 39 98
E-Mail: nora.holzmann@greenpeace.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0001