ÖVP Penzing: Taborsky: Kommt die U4-Verlängerung nach Auhof? Eine 180-Grad-Kehrtwende der grünen Vizebürgermeisterin

U4-Verlängerung nach Auhof und Purkersdorf – Machbarkeitsstudie kommt - Bezirksrat Taborsky erfreut über 180-Grad-Kehrtwende von Vizebürgermeisterin Vassilakou

Wien (OTS) - Die von der ÖVP Penzing seit Jahren geforderte U4-Verlängerung nach Auhof und Purkersdorf ist einen Schritt näher gekommen. "Noch im heurigen Frühjahr habe ich einen Antrag gestellt, die freien Gleise der Westbahn für eine U-Bahn Verlängerung zu nutzen. Die Antwort der Vizebürgermeisterin war, dass diese Gleise nicht existieren. Ich habe ihr empfohlen einen Betriebsausflug nach Hütteldorf zu machen, um sich vor Ort von der Situation zu überzeugen. Offensichtlich war dieser Ausflug erfolgreich – anders erkläre sich die nun von ihr zugesagte Machbarkeitsstudie nicht", so ÖVP-Penzing Bezirksrat Hannes Taborsky zur 180-Grad-Kehrtwende der grünen Vizebürgermeisterin.

Umso unverständlicher ist es, dass die Rot-Grüne Mehrheit in Penzing weiter jeden Antrag zur U4-Verlängerung niederstimmt. „Wir werden weiter dranbleiben und uns für eine Verlängerung der U4 nach Auhof inklusive Park & Ride Anlagen einsetzen“, versprechen Taborsky und ÖVP-Penzing Klubobmann Patrick Osterbauer. „Im Interesse der verkehrsgeplagten Bürger des 14. Bezirks!“

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Penzing
http://oevp-wien.at/penzing
https://www.facebook.com/oevp.penzing
https://twitter.com/oevp14
https://www.instagram.com/oevppenzing/

Bezirksrat Hannes Taborsky
Tel.: +43 664 6145285
e-mail: hannes_taborsky@hotmail.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002