FPÖ-Leyroutz: FPÖ fordert Zusammenlegung des Landesschulrates mit Bildungsabteilung des Landes Kärnten

FPÖ wird Antrag im Kärntner Landtag einbringen

Klagenfurt (OTS) - Der Rechts- und Verfassungsausschuss des Kärntner Landtages wird sich morgen anstehenden Bildungsfragen widmen, unter anderem auch der „Streichung des
Postens des/der Vizepräsidentln des Landesschulrates“. Dies nimmt die FPÖ zum Anlass die Abschaffung des Landesschulratspräsidenten bzw. die Zusammenlegung des Landesschulrates mit der Bildungsabteilung des Landes Kärnten einzufordern. „Nicht nur das Kontrollorgan ist abzuschaffen, sondern auch der Landesschulratspräsident. Die Zusammenlegung würde nicht nur finanzielle Einsparungen bringen, sondern auch die Optimierung von Synergien zur Folge haben“, zeigt sich Leyroutz überzeugt.

„Die SPÖ hat bereits 2012 darauf gedrängt“, erinnert der FPÖ-Klubobmann an die Forderung von SPÖ-Parteichef Peter Kaiser (OTS-Aussendung vom 31. Juli 2012) den Landeschulrat mit der Schulabteilung des Landes zusammenzuführen, um wie Kaiser damals meinte „die Effizienz zu steigern, Kosten zu sparen und dringend notwendige Bildungsreformen zum Wohle unserer Kinder und Jugendlichen rasch umzusetzen“. Bis heute ist die Koalitionsregierung unter LH Kaiser die Umsetzung jedoch schuldig geblieben.

Da auch der amtierende Landesschulratspräsident Rudolf Altersberger kürzlich in einem Interview meinte, „Ich dachte immer: Wer braucht schon so was? Und das denke ich heute auch noch. Ich gehöre zu jenen, die den Landesschulrat abschaffen wollen“, sei davon auszugehen, dass sich die SPÖ in Kärnten einig ist, diesen Reformschritt rasch anzugehen. Leyroutz kündigt daher einen entsprechenden FPÖ-Antrag in der nächsten Landtagssitzung an. „Es wurde und wird viel über Bildungsreformen philosophiert, jetzt sind endlich Taten zu setzen. Bürokratieabbau, Einsparungen und Synergieeffekte wären die Folge“, schließt Leyroutz.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/513272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002