SP-Straubinger/Hora: Vergnügungssteuer abgeschafft – „nicht mehr zeitgemäß“

"Wir müssen den Unternehmen mehr Freiheiten bieten"

Wien (OTS/SPW) - Noch vor ein paar Wochen gab es Aufregung um die Nachzahlung von 10.000 Euro Vergnügungssteuer. „Eben weil sich herausgestellt hat, dass die Vergnügungssteuer nicht mehr zeitgemäß ist, hat sich die Stadt Wien entschieden, diese mit 1. Jänner 2017 abzuschaffen. Das ist ein wichtiger Schritt zur Entlastung der Wiener Veranstaltung- und Clubszene, den Renate Brauner hier gesetzt hat“, betont Wiener SPÖ-Landesparteisekretärin, LAbg. Sybille Straubinger.****

Auch der Bezirksvorsteher der Leopoldstadt und SPÖ-Spitzenkandidat bei der Bezirksvertretungswahl am 18. September, Karlheinz Hora, begrüßt die Abschaffung: „Viele Arbeitsplätze in der Leopoldstadt liegen in den Bereichen Gastronomie und Tourismus. Dass die Vergnügungssteuer demnächst der Vergangenheit angehören wird, hilft den lokalen Betrieben und Veranstaltern enorm. Wir entlasten sie dadurch nicht nur nicht nur finanziell, sondern bauen auch eine bürokratische Hürde ab. Und das stärkt den Wirtschaftsstandort Leopoldstadt und kommt vor allem Klein- und Mittelunternehmen zugute.“

Zusätzlich zur Abschaffung der Vergnügungssteuer stellt Wien auch Forderungen an den Bund zur Reform der Gewerbeordnung. „Hier gibt es eine Über-Reglementierung – wir brauchen dringend eine Vereinfachung, gerade für Klein- und Einpersonenunternehmen. Renate Brauner legt sich auch hier voll ins Zeug. In Wien selbst wurden bereits etliche Hürden genommen: Die vier Betriebsanlagenzentren ermöglichen einen möglichst schnellen und unbürokratischen Behördenkontakt. Servicestellen wurden gebündelt und die Online-Abwicklung von Gewerbeangelegenheiten ausgebaut. Klar ist: Wir brauchen Regulierungen, müssen den Unternehmen aber mehr Freiheiten bieten – damit die Wirtschaft wieder kräftig wächst und Arbeitsplätze geschaffen werden. Renate Brauner und die Stadt Wien zeigen vor, wie es geht“, so Straubinger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien
Lisa Fuchs, MSc
Tel.: 0676/4423235
lisa.fuchs@spw.at
http://www.spoe.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001