Metaller-KV: Herbstlohnrunde startet am 26. September

Gewerkschaften PRO-GE und GPA-djp übergeben Forderungen für die 180.000 Beschäftigten der Metallindustrie

Wien (OTS) - Der Terminplan für die diesjährige Herbstlohnrunde steht fest: Am 26. September um 11 Uhr übergibt das Verhandlungsteam der Gewerkschaften PRO-GE und GPA-djp in der Wirtschaftskammer Österreich das Forderungsprogramm für die Kollektivvertragsverhandlungen Metallindustrie an alle Arbeitgeberverbände. Am Nachmittag findet dann schon das Wirtschaftsgespräch und die erste Verhandlungsrunde mit dem Fachverband der Maschinen- und Metallwarenindustrie (FMMI) statt.

Die heimische Metallindustrie ist gut unterwegs. „Die Wirtschaftsdaten ergeben einen soliden Aufwärtstrend“, umreißen die beiden Verhandlungsleiter Rainer Wimmer (PRO-GE) und Rudi Wagner (GPA-djp) die Ausgangslage. Auch wenn die Arbeitgeberseite sich wieder einmal in Pessimismus üben sollte: Das Wirtschaftswachstum hat 2016 wieder Fahrt aufgenommen, die Produktivität ist gestiegen und die Inflation weiterhin niedrig. „Das sind ausgezeichnete Voraussetzungen für eine ordentliche Erhöhung der Löhne und Gehälter“, betonen Wimmer und Wagner.

Im Vorjahr waren insgesamt 16 Runden notwendig, um die Verhandlungen für einen einheitlichen Metaller-Kollektivvertrag mit allen Fachverbänden abzuschließen. Für den Abschluss mit dem FMMI war sogar ein 24-stündiger Verhandlungsmarathon notwendig. Die IST-Löhne und Mindestlöhne sowie IST-Gehälter und Mindestgrundgehälter stiegen somit ab 1. November 2015 um 1,5 Prozent. Die Lehrlingsentschädigungen, die Aufwandsentschädigung und Zulagen wurden ebenso um 1,5 Prozent angehoben. Der 31. Dezember ist seither unter Fortzahlung des Entgelts zur Gänze arbeitsfrei. Der Mindestlohn bzw. das Mindestgrundgehalt beträgt derzeit 1.750,03 Euro. Ebenfalls vereinbart wurde die Ermöglichung der Freizeitoption in allen Fachverbänden der Metallindustrie.

Verhandlungstermine 2016 mit den Fachverbänden bzw. Berufszweigen der Metallindustrie:

Forderungsübergabe
26. September 2016, 11 Uhr, Wirtschaftskammer Österreich

Maschinen- und Metallwarenindustrie
1. Termin: 26. 9.
2. Termin: 10. 10.

Gießereiindustrie
1. Termin: 27. 9.
2. Termin: 21. 10.

Bergbau/Stahlindustrie
1. Termin: 27. 9.
2. Termin: 25. 10.

Gas- und Wärmeversorgungsunternehmungen
1. Termin: 27. 9.
2. Termin: 7. 11.

Fahrzeugindustrie
1. Termin: 17. 10.
2. Termin: 27. 10.

Nichteisen-Metallindustrie
1. Termin: 21. 10.
2. Termin: 31. 10.

Rückfragen & Kontakt:

PRO-GE
Mathias Beer
Mobil: 0664 6145 920
E-Mail: mathias.beer@proge.at
www.proge.at

GPA-djp
Mag. Martin Panholzer
Tel.: 05 0301-21511
Mobil: 05 0301-61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa-djp.at
www.gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001