Die „Soko Donau“ untersucht eine „Fehlzündung“

Doppelter ORF-Einsatz am 13. September in ORF eins: ein „Blackout“ bei den „Detektiven“

Wien (OTS) - Geldwäsche, Autoschieberei, Schüsse und zwei Leichen:
Die titelgebende „Fehlzündung“ wird am Dienstag, dem 13. September 2016, um 20.15 Uhr in ORF eins zum neuen Fall für die Spitzenkräfte des „Soko Donau“-Teams. Nicht viel einfacher ist die Spurensuche für „Die Detektive“, denen in einer Dakapofolge um 21.05 Uhr eine junge Zeugin mit „Blackout“ so manches Rätsel aufgibt.

„Soko Donau – Fehlzündung“ (Dienstag, 13. September, 20.15 Uhr, ORF eins)
Mit Stefan Jürgens, Gregor Seberg, Lilian Klebow, Dietrich Siegl, Maria Happel, Helmut Bohatsch und Paul Matic; Regie: Holger Barthel In Episodenrollen: Doris Hindinger, Carl Achleitner u. a.

Im Auto des Schmuckhändlers Stefan Siemak (Christian Strasser) wird dessen erschossener Bodyguard aufgefunden. Er selbst scheint verschwunden zu sein. Carl (Stefan Jürgens) und Helmuth (Gregor Seberg) spüren den Verschwundenen zwar schließlich auf, doch nach einer unerwarteten Schussattacke gelingt es ihm, erneut zu entkommen. Nach Einsicht in seine Geschäftskonten wird schnell klar, dass Siemak Geldwäsche im großem Stil betreibt, der Name eines berüchtigten Autoschiebers taucht als wahrscheinlicher Auftraggeber auf. Kurz darauf finden die Cops Siemaks Partner erschossen im Geschäft, Siemak selbst ist an der Schulter verwundet. Und die Tatwaffe ist dieselbe, mit der der Bodyguard ermordet worden ist.

Die elfte Staffel von „Soko Donau“ ist eine Koproduktion von Satel Film und Almaro in Zusammenarbeit mit ORF und ZDF, hergestellt mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria, Filmfonds Wien, der Länder Oberösterreich und Niederösterreich sowie von Cinestyria Filmcommission and Fonds und der Stadt Graz.

„Die Detektive – Blackout“ (Dienstag, 13. September, 21.05 Uhr, ORF eins)
Mit Johannes Zirner, Serkan Kaya, Iréna Flury, Katharina Straßer, Lukas Resetarits u. a.; Regie: Michi Riebl
In Episodenrollen: Helmut Bohatsch, Jennifer Newrkla, Sabrina Reiter, Kristina Sprenger u. a.

Am Neusiedler See treibt ein Ruderboot, in dem eine junge Frau und ein Mann im Skispringeranzug liegen – bewusstlos. Was ist passiert? Das möchte die Anwältin Lore Drexler (Mercedes Echerer) gerne wissen, die einerseits den Nachlass von Wilhelm Kukla (Wolfgang Böck) geregelt hat und andererseits mit der jungen Frau im Boot bekannt ist. Felix (Johannes Zirner) und Ronnie (Serkan Kaya) gehen dem Fall also nach, zum Leidwesen der ermittelnden Beamten. Doch die junge Frau hat ein komplettes Blackout. Sagt sie zumindest. Felix und Ronnie aber finden heraus, dass sie den Mann im Skispringeranzug gekannt hat – und sogar ein ziemlich gutes Motiv hat, ihn umzubringen.

„Die Detektive“ ist eine Koproduktion von ORF und MR-Film, gefördert von Fernsehfonds Austria, Filmfonds Wien und Land Burgenland.

„Soko Donau“ und „Die Detektive“ sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002