Neue Schau über einen Industriepionier aus Margareten

Wien (OTS/RK) - Das Bezirksmuseum Margareten (5., Schönbrunner Straße 54) zeigt von Donnerstag, 15. September, bis Donnerstag, 24. November, die informative Sonder-Ausstellung „Ignaz Gridl – Industriepionier aus Margareten“. Die Eröffnung der Schau nimmt die Bezirksvorsteherin des 5. Bezirkes, Susanne Schaefer-Wiery, am Donnerstag, 15. September, um 19.00 Uhr vor.

Auf übersichtlichen Schautafeln mit Bildermaterial und Texten wird über den Lebensweg und über imponierende unternehmerische Leistungen von Ignaz Gridl (geboren: 31. Juli 1825, gestorben: 26. Juni 1890) berichtet. Zur Zeit der Monarchie war Gridl der erste Anbieter von Eisen- und Stahlkonstruktionen. Gridls Firma hat zum Beispiel das „Palmenhaus“ in Schönbrunn ausgeführt. Der Eröffnungsabend ist frei zugänglich. Die Sonder-Ausstellung ist jeden Donnerstag von 16.00 bis 19.00 Uhr zu betrachten. Der Zutritt ist kostenlos. Auskunft: Telefon 0676/414 38 61

Info zur Ausstellung per E-Mail: bm1050@bezirksmuseum.at

Bei der Eröffnungsveranstaltung spricht der Kurator der Schau, Georg Pestal, einleitende Worte. Begrüßt werden die Gäste vom ehrenamtlich wirkenden Leiter des Museums, Heinrich Spitznagl. Der Rückblick auf die Geschichte des „Eisenkonstrukteurs der Monarchie“ reicht von Gridls Anfängen auf der „Walz“ und den späteren Eintritt in den Schlosserbetrieb des Vaters bis zur Eheschließung der Tochter Anna mit dem Chefkonstrukteur Sigmund Wagner. Die Errichtung einer weitläufigen Produktionsstätte in Margareten im Bereich Bacherplatz ist ebenso dokumentiert wie der Bau des „Palais Gridl“. Auskünfte über die beeindruckende Dokumentation der Historie der „K.K. Hof-Eisenconstructions-Werkstätte, Schlosserei und Brückenbau-Anstalt Wien“ erteilt das Museumsteam via E-Mail bm1050@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Margareten:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005