Mitterlehner: ÖAAB hat mit August Wöginger 100 Prozent geballte Erfahrung und Expertise an der Spitze

ÖVP-Bundesparteiobmann gratuliert zu grandiosem Wahlergebnis - ÖAAB packt zukunftsorientiert Herausforderungen für Arbeitswelt und Sozialstaat an - Mitarbeiter und Unternehmer sitzen in einem Boot

Graz, 10. September 2016 (ÖVP-PD) "Mit August Wöginger hat der ÖAAB 100 Prozent geballte Erfahrung und Expertise an der Spitze", gratuliert ÖVP-Bundesparteiobmann Reinhold Mitterlehner dem neuen Obmann des Österreichischen Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbundes. "Der gesamte ÖAAB steht hinter Dir, 100
Prozent sind nicht nur ein starkes Ergebnis, sondern auch ein
klarer Arbeitsauftrag. Mehr denn je brauchen wir vernünftige Konzepte, um auf die Arbeitswelt von morgen vorbereitet zu sein
und den Sozialstaat auch in Zukunft auf fundierte Beine zu
stellen. Heute hat der ÖAAB die richtigen Weichen gestellt, um diese Herausforderungen zukunftsorientiert, offensiv und chancenergreifend anzupacken", so Mitterlehner im Rahmen des Bundestages in Graz. ****

Egal ob es sich um die Arbeitsplätze der Zukunft, die Reform der Mindestsicherung, Arbeitszeitflexibilisierung, die Flüchtlingssituation und Integration oder das Sozialsystem handle
- "wir müssen das Richtige tun und populär machen. Die Bürger erwarten Lösungen und Umsetzungen." Dafür sei auch eine innerparteiliche Sozialpartnerschaft notwendig, die August
Wöginger verkörpere. "Mitarbeiter und Unternehmer - wir alle sitzen - in einem Boot. August Wöginger gehört zu jenen, die das verstanden haben." Schon in seinen Funktionen als Sozialsprecher
und Generalsekretär des ÖAAB habe Wöginger seine Kompetenz und einen praxisorientierten Zugang bei der Suche nach
mehrheitsfähigen Lösungen bewiesen.

"Bei seinem langjährigen Engagement auf Landes- wie auch auf Bundesebene hat sich August Wöginger stets für eine moderne bürgerliche Sozialpolitik eingesetzt. Sachlich, vernünftig und vorausschauend. Ich bin überzeugt, dass er sich auch in Zukunft
als konstruktiver Brückenbauer für die Interessen der Österreicherinnen und Österreicher einsetzen wird. In diesem Sinne wünsche ich ihm sowie seinem Generalsekretär Karl Nehammer und dem gesamten ÖAAB-Team viel Erfolg. Ich freue mich darauf, unsere gute Zusammenarbeit weiter fortzusetzen."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse, Web und
Social Media; Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/oevp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003