ÖAAB-Arbeitsprogramm 2020 einstimmig angenommen

"Zukunft begreifen. Arbeitswelt gestalten.“

Graz (OTS) - Von den Delegierten einstimmig angenommen wurde das „Arbeitsprogramm 2020“ zum 27. Bundestag des ÖAAB. Dieses steht unter dem Motto „Zukunft begreifen. Arbeitswelt gestalten“. Grundlage für das Arbeitsprogramm bildet eine repräsentative Umfrage, an der mehr als 2400 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer teilgenommen haben.

Die drei großen Themen-Säulen des Arbeitsprogramms sind „Soziale Sicherheit und Gerechtigkeit“, "Standortsicherheit und Beschäftigung“ sowie „Starkes Europa und Sicherheit für Österreich“. Schwerpunkte des Arbeitsprogramms diskutierte ÖAAB-Generalsekretär Karl Nehammer mit hochkarätigen Interviewpartnern sowie Expertinnen und Experten, unter anderen VK BM Reinhold Mitterlehner, LH Hermann Schützenhöfer, BM Sebastian Kurz, NÖAAB-Obmann BM Wolfgang Sobotka, ÖAAB-Steiermark-Obmann LR Christopher Drexler, FCG-Vorsitzendem Norbert Schnedl und dem designierten Obmann August Wöginger.

Ambitioniertes Programm getragen von ambitionierten Funktionärinnen, Funktionären und Mitgliedern

„Das ambitionierte Arbeitsprogramm 2020 ist ein Programm der vielfältigen Stimmen, ein Programm für die Menschen. An der Entstehung waren nicht nur engagierte Abgeordnete, Funktionärinnen und Funktionäre der Gewerkschaft sowie Expertinnen und Experten beteiligt, sondern auch 2400 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus ganz Österreich, die anhand ihrer Teilnahme an der Umfrage die Zukunft der Arbeitswelt aktiv mitgestaltet haben“, zeigt sich Generalsekretär Karl Nehammer erfreut und stolz.

Das „ÖAAB-Arbeitsprogramm 2020“ steht auf der Homepage www.oeaab.com zum Download bereit.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAAB-Generalsekretariat
Sandra Schardinger
0676/3145079
presse@oeaab.com
www.oeaab.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAB0003