SoHo und SPÖ-Frauen ad Karmasin: Akzeptanz leben und Ehe öffnen

Gleiche Rechte für homosexuelle und heterosexuelle Paare

Wien (OTS/SK) - Kritisch reagieren VertreterInnen der SoHo und der SPÖ-Frauen auf Aussagen von Jugend- und Familienministerin Karmasin im heutigen „Standard“-Interview, in dem sie sich gegen eine Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare ausspricht. „Dass Karmasin mit derart veralteten Bildern versucht, Politik zu machen, ist bestürzend“, kritisiert Peter Traschkowitsch, Bundesvorsitzender der Sozialdemokratischen LSBTI-Organisation SoHo. „Jugendliche und Familien müssen in ihrer Vielfältigkeit unterstützt werden und nicht durch dieses konservative Geschwätz weiter das Gefühl vermittelt bekommen, nicht gleichwertig zu sein“, betonen Traschkowitsch und seine Stellvertreterin Michaela Menclik.****

„Wir wollen endlich echte Gleichberechtigung erzielen. Homosexuelle Paare sollen dieselben Rechte haben wie heterosexuelle Paare. Dazu zählt auch die Möglichkeit, eine Ehe zu schließen“, sagt SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner. (Schluss) sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001