Festnahme eines Tatverdächtigen nach Bestellbetrug

Wien (OTS) - Am 08.09.2016 verständigte gegen 19:15 Uhr eine Mitarbeiterin eines Paket-Shops die Polizei, nachdem sie einen mutmaßlichen Bestellbetrüger wiedererkannt hatte. Der 37-Jährige hatte sich bei der Abholung mehrmals mit der Kopie eines Reisepasses legitimiert und mehrere Pakete abgeholt. Gegenüber den einschreitenden Beamten zeigte der Mann eine auf seinen eigentlichen Namen ausgestellte Aufenthaltsberechtigungskarte vor. Der Mann bestreitet die Taten, er wurde wegen des Verdachts des mehrfachen Bestellbetruges vorläufig festgenommen. Die Schadenssumme liegt bei mehreren hundert Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004