Heroin-Handel: Serbische Tätergruppe ausgehoben

Wien (OTS) - Nach intensiver Ermittlungsarbeit ist es Kriminalisten des Landeskriminalamtes Wien – Außenstelle Mitte, Gruppe Primik – gelungen, eine Tätergruppe von vier Männern wegen Handels mit Heroin auszuheben. Die Männer im Alter zwischen 29 und 49 Jahren stehen im dringenden Verdacht, als Zwischenhändler zahlreiche Straßendealer beliefert zu haben. Die Festnahmen erfolgten in der Nacht des 06.09.2016 mit Unterstützung des EKO COBRA in einer Wohnung in Wien-Penzing. Dort wurden eine hydraulische Presse (dient zum Abpacken des Heroins für den Straßenverkauf), Bargeld in der Höhe von 10.000 Euro sowie ca. 480 Gramm Heroin sichergestellt. Aufgrund ebenfalls sichergestellter Aufzeichnungen über die Drogenverkäufe ließ sich eruieren, dass die Gruppe in den vergangenen acht Wochen ca. 97.000 Euro umgesetzt haben dürfte. Gegen zwei der vier Festgenommenen bestand bereits eine aufrechte Festnahmeanordnung wegen Handels mit Suchtgift. Die beiden nutzten die gegenständliche Wohnung in Penzing als Unterschlupf. Alle Festgenommenen befinden sich in Haft und verweigern jegliche Aussagen. Die Ermittlungen gegen die Drahtzieher bzw. Hintermänner dauern an.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002