„Raiffeisen-Nachhaltigkeitswochen“ zum achten Mal erfolgreich umgesetzt

Wien (OTS) - Die Raiffeisen Klimaschutz-Initiative (RKI) organisiert seit acht Jahren jährlich für zwei Wochen einen Ernährungsschwerpunkt zur Mitarbeitersensibilisierung. Dabei ist SV Österreich, welche die Mitarbeiterrestaurants der Raiffeisen Organisationen in Wien betreut, ein wichtiger Partner. Während der RKI-Nachhaltigkeitswochen wird verstärkt ein vermehrtes Augenmerk auf regionalen und saisonalen Einkauf gelegt. Dies hat erneut ein großes und erfreulicherweise sehr positives Feedback hervorgerufen.

Bewusstseinsschärfung der Mitarbeiter für nachhaltige Menüs

Während der Nachhaltigkeitswochen 2016 lag der Fokus insbesondere auf regionaler, vegetarischer sowie veganer Ernährung. So wurde ein Menü ausschließlich mit österreichischen Lebensmitteln zubereitet, sowie zusätzlich mehrmals in der Woche ein veganes Gericht angeboten. Auf dem Speiseplan standen beispielsweise Vollkornspaghetti aus Hartweizengrieß mit veganer Tofu-Bolognese, vegane Käferbohnenlaibchen mit saisonalen Blattsalaten, Sonnenblumenmayonnaise und Kresse oder Erdäpfel-Zucchini-Puffer mit Sommergemüse und Schnittlauchdip.

Weiters wurde ein Gewinnspiel für die Mitarbeiter zum Thema „Nachhaltige Ernährung“ organisiert. Aus den zahlreichen Einreichungen wurden drei Gewinner prämiert. Zwei erhielten ihren Preis – Gutscheine für das vegetarische Restaurant yamm! – am 31. August im SV-Restaurant in der Muthgasse persönlich überreicht. Die Gewinnerin Silvia Schmidt aus dem RKI-Mitgliedsunternehmen Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft mbH freute sich und meinte: „Die Nachhaltigkeitswochen waren gut wahrnehmbar und sollten auch nächstes Jahr wieder durchgeführt werden. Ich würde mir sogar wünschen, dass das Angebot an Bio-Produkten noch stärker in den Menüplan aufgenommen wird. Ich bin mir sicher, dass viele der SV-Gäste auch privat Bio-Produkte kaufen, daher wäre es nur logisch und konsequent. In unserem Unternehmen merken wir am steigenden Interesse an Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds, dass das Thema auch viele Berater und Kunden interessiert. Wenn mich Kunden fragen, wie der Aspekt Nachhaltigkeit in Bezug auf die Mitarbeiter gelebt wird, dann kann ich unter anderem auch das Beispiel der Nachhaltigkeitswochen in der Kantine anführen.“

Andrea Sihn-Weber, Geschäftsführerin der RKI, freut sich über das rege Interesse der Kolleginnen und Kollegen an den Nachhaltigkeitswochen: „Dies wird sicherlich durch den Informationsfolder, der die Rezepte der angebotenen Speisen zum Nachkochen enthält, gefördert. Und auch die Produktverkostungen des Biohofs Niedermayer oder der Bäckerei Felber schaffen Aufmerksamkeit und regen zum Nachdenken und Nachfragen an. Letztlich kann jeder einzelne Mitarbeiter selbst durch kleine Schritte einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Gemüse und Obst erreichen uns zu jeder Jahreszeit aus allen Teilen der Welt. Dadurch haben es die heimischen Bauern oft schwer, sich mit ihren Produkten zu behaupten. Bei der Auswahl des Menüs und beim persönlichen Einkauf kann jeder Einzelne durch eine gezielte Entscheidung und die Wahl regionaler und saisonaler Nahrungsmittel entscheidend zu einem nachhaltigen Lebensstil beitragen.“

Bewusster Umgang mit Lebensmitteln

Anita Preiner, Leitung der Abteilung Marketing und Ernährung von SV Österreich, betont, dass gerade im Lebensmittelbereich ein schonender, bewusster Umgang mit der Umwelt unabdingbar ist. Aus diesem Grund setzt SV Österreich seit vielen Jahren in Kooperation mit der RKI die bewährten Nachhaltigkeitswochen um: „Dies ist eine wirklich gelungene und wichtige Maßnahme, um unseren Gästen die Vorteile und Vielfalt regionaler Lebensmittel genussvoll näherzubringen. Es ist uns aber auch ein Anliegen darauf hinzuweisen, dass heimische Lebensmittel und regionale Spezialitäten bei SV Österreich ganzjährig Saison haben. Als Cateringunternehmen sind wir uns schließlich der großen Verantwortung gegenüber unseren Gästen und der Umwelt bewusst.“

Rückfragen & Kontakt:

Raiffeisen Klimaschutz-Initiative
Mag. Andrea Sihn-Weber
Geschäftsführerin
01/26 216-6069
andrea.sihn-weber@rzb.at
www.raiffeisen-klimaschutz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RKI0001