KAV: Bestehende Personalausstattung im Krankenhaus Floridsdorf sichert die Versorgung rund um die Uhr

Mediale Behauptungen entsprechen nicht der Wahrheit

Wien (OTS) - Der KAV hält fest, dass die Berichterstattung über eine Kündigung eines Primararztes nicht den Tatsachen entspricht. Medial wurde kolportiert, dass „… während der Nachtstunden nur mehr ein Turnusarzt für mehr als 100 Patienten zur Verfügung stehen.“ Diese Behauptung ist nachweislich falsch und entspricht nicht den Begebenheiten. Wahr ist, dass im Krankenhaus Floridsdorf für insgesamt 148 Betten 10 ÄrztInnen im Nachtdienst tätig sind, auf die Chirurgie entfallen davon auf 45 Betten aktuell 3 ÄrztInnen in der Nacht. „Mit der derzeitigen Personalausstattung wird die Versorgung der Patientinnen und Patienten rund um die Uhr sichergestellt“, hält der ärztliche Direktor des Krankenhauses Floridsdorf, Dr. Lothar Mayerhofer fest. „Von der Behauptung, dass ausschließlich ein Turnusarzt 100 PatientInnen in der Nacht betreuen muss, kann keine Rede sein.“

Die Kritik der Opposition an den Zentralen Notaufnahmen kann ebenso nicht nachvollzogen werden, sind sie doch eingeführt worden, um die Abteilungen gerade für Aufnahmen in der Nacht zu entlasten. Sollte eine chirurgische Begutachtung in der Nacht notwendig sein, so werden die PatientInnen von einem Facharzt der Chirurgie untersucht und entsprechend behandelt. Jede Fachabteilung im KAV verfügt auch in der Nacht über fachärztliches Personal.

Rückfragen & Kontakt:

Nani Kauer, MA
Wiener Krankenanstaltenverbund-Generaldirektion
Leitung Vorstandsbereich Kommunikation
Tel: +43 (1) 40409/70051
E-Mail: nani.kauer@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010