Sexualmedizin: Akademie der Ärzte erweitert Fortbildungsangebot

Workshops und E-Learning „Basismodul Sexualmedizin“

Wien (OTS) - Sexuelle Störungen sind oft eine Begleiterscheinung von Erkrankungen bzw. eine Nebenwirkung der Therapie, die nicht nur die Betroffenen selbst, sondern auch deren Partner erheblich belasten können. Um Ärzte dabei zu unterstützen, ihre Patienten auch in Fragen der sexuellen Gesundheit bestmöglich zu betreuen, erweitert die Österreichische Akademie der Ärzte nun ihr bestehendes Fortbildungsangebot im Bereich Sexualmedizin: Bei Workshops im Rahmen der Sexualmedizinischen Woche sollen Ärzte Sicherheit und Leichtigkeit im Umgang mit sexualrelevanten Erkrankungen gewinnen. Weiters steht mit dem E-Learning Basismodul Sexualmedizin demnächst ein Tool für das Selbststudium zur Verfügung.

Workshops Sexualmedizin unter der Leitung von Elia Bragagna

Vom 12. bis 16. September können sich interessierte Ärztinnen und Ärzte in Workshops intensiv mit den Zusammenhängen zwischen einzelnen Krankheitsfeldern und Sexualität auseinandersetzen, spezifische sexualmedizinische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Wissenschaftliche Leiterin der Workshops ist Elia Bragagna, Direktorin der Akademie für sexuelle Gesundheit, Ärztin für Allgemeinmedizin und Psychotherapeutin.

Der Workshop „Praxisnahe Sexualmedizin aus der Onkologie“ behandelt beispielsweise die Folgen von Hormonblockern für die Sexualität von Krebspatienten, aber etwa auch die Frage, wie sich die Diagnose Krebs auf die Psyche und die gewohnte Intimität eines Paares insgesamt auswirkt. Weitere Tagesworkshops widmen sich den Bereichen Gynäkologie, Urologie und innere Medizin. Zu Beginn steht jedoch die Sexualität von Kindern und Jugendlichen im Zentrum. „Ein wichtiges Thema in Zeiten zunehmender medialer Sexualisierung, das aber in der Ärzteausbildung de facto nicht vorkommt“, wie Bragagna erklärt. Und das, obwohl sich immer mehr Eltern mit Fragen zur sexuellen Entwicklung ihrer Kinder an ihre Vertrauensärzte wenden würden, die oft selbst überfordert seien. „Der Workshop ist eine gute Chance für alle Kolleginnen und Kollegen, sich in diesen ,heiklen‘ Themen weiter fortzubilden“, so die Expertin.

E-Learning Basismodul Sexualmedizin

Ab 19. September wird mit dem E-Learning Basismodul Sexualmedizin das inzwischen siebente medizinische E-Learning-Tool der Akademie der Ärzte verfügbar sein. Bereits jetzt bietet die Akademie E-Learning-Tools zu Themen wie Diabetes mellitus, COPD, Kurmedizin etc. an. Die neue sexualmedizinische Online-Fortbildung ist Teil des ÖÄK-Zertifikatslehrgangs Basismodul Sexualmedizin, kann jedoch auch unabhängig von einer Teilnahme an diesem Lehrgang absolviert werden. Wer mindestens 66 Prozent der Fragen des E-Learning-Abschlusstests richtig beantwortet, erhält elf medizinische DFP-Punkte. Die Teilnahmegebühr beträgt 75 Euro und wird jenen Ärzten gutgeschrieben, die im Folgejahr am ÖÄK-Zertifikatslehrgang Basismodul Sexualmedizin teilnehmen.

Bereits 2011 hat die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) zwei sexualmedizinische Fortbildungen eingeführt. Seither haben 99 Ärzte das Basismodul für die Erlangung des Zertifikats absolviert, 24 davon haben auch das darauf aufbauende Spezialdiplom erworben. „Viele Lebensstilerkrankungen und Erkrankungen, die allein aufgrund der steigenden Lebenserwartung zunehmen, haben auch Auswirkungen auf die sexuelle Gesundheit“, erklärt der Präsident des wissenschaftlichen Beirats der Akademie, Peter Niedermoser die wachsende Nachfrage. Für Allgemeinmediziner als meist erste Ansprechpartner, aber auch für Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen werde es daher immer wichtiger, eine wachsende Zahl von Patientinnen und Patienten auch bei Sexualproblemen kompetent betreuen zu können. (ar)

Neue sexualmedizinische Angebote der Österreichischen Akademie der Ärzte:

Workshops: www.arztakademie.at/sexualmedizin-workshops
E-Learning: www.arztakademie.at/elearning

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Ärztekammer
Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Andrea Riedel
Tel.: +43 (0) 1 51406-3345
E-Mail: a.riedel@aerztekammer.at
www.aerztekammer.at

Österreichische Akademie der Ärzte GmbH
Leitung Fortbildung & E-Learning
Mag. Simon Huber
Tel.: +43 (0) 1 512 63 83-22
E-Mail: s.huber@arztakademie.at
www.arztakademie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0001