forum. ernährung heute lädt zum Dialog am 15.09.2016: Essen und Verantwortung: Wer stellt die Weichen?

Wien (OTS) - Essen schafft Identität und Individualisierung. Doch wie sich Essverhalten entwickelt, ist nicht nur vom Einzelnen abhängig. Denn Menschen sind immer mehr oder weniger autonom. Auch beim Ess-und Lebensstil liegt die Verantwortung einerseits beim Individuum, der Familie, dem engsten Kreis, andererseits ist sie eingebettet in ein System.

Gerade in der politischen Debatte rund um Übergewicht und Adipositas lassen epidemiologische Daten, steigende Therapie-Kosten für Folgeerkrankungen und eine zunehmende Gesundheitsorientierung die Frage nach der Verantwortung immer wieder aufkommen. Wer übernimmt sie? Die Politik, die Wirtschaft, die Gesellschaft, die Einzelnen? Wie viel Eigenverantwortung kann jeder selbst übernehmen? Welche Rahmenbedingungen braucht es dafür? Wo sind die Grenzen? Was passiert, wenn wir Verantwortung völlig aus der Hand geben? Und wie sehr lohnt sich das Ringen um Autonomie?

Das forum. ernährung heute (f.eh), der Verein zur Förderung von Ernährungsinformation, lädt zum 4. f.eh im Dialog:

„Essen und Verantwortung: Wer stellt die Weichen?“

Wann: Donnerstag, 15. September 2016 von 9:30 bis 15:00 Uhr
Wo: Labstelle Wien, Lugeck 6, 1010 Wien

PROGRAMM

Was heißt Verantwortung?

Aus der Sicht....
... des Theologen (Dompfarrer Toni Faber, Wien)
... der Medizinethikerin (Alena Buyx, Universität Kiel)
... der Gesundheitsministerin (Sabine Oberhauser, Wien)
... des Juristen (Christian Hauer, Schönherr Rechtsanwälte)

Wer hat Verantwortung?

Das sagen die Ergebnisse der Experten- und Stakeholderumfrage. Das sagt das Podium. Das sagt das Publikum.

Wie ist Verantwortung zu übernehmen?

  • Politisch. Gesellschaftlich. Individuell. (Stefanie Gerlach, Deutsche Diabeteshilfe, Berlin)
  • Die Macht der Entscheidungen (Arnd Florack, Institut für Angewandte Psychologie, Wien)
  • Schicksal, Haltung und Gestaltung (Harald Pichler, SINN macht ERFOLG, Tulln)

Nähere Details zu Inhalt und Ablauf finden Sie unter www.forum-ernaehrung.at/dialog-2016.

Die Teilnahme ist für Pressevertreter(innen) bei Voraus-Akkreditierung kostenlos.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und ersuchen um Ihre Anmeldung bis 12. September bei: Dr. Elisabeth Rudolph; E-Mail:
er@forum-ernaehrung.at

Rückfragen & Kontakt:

forum. ernährung heute
Mag. Marlies Gruber
+43.1.712 33 44 bzw. +43.664.394 56 36
mg@forum-ernaehrung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEH0001