Mailath: Erfahrene Theatermacherin an der Spitze des DSCHUNGEL WIEN

Erste Spielzeit 2016/17 unter dem Motto "Räume öffnen"

Wien (OTS) - Seit 1. Juli 2016 hat der DSCHUNGEL WIEN eine neue Leiterin: Corinne Eckenstein, die seit mehr als zwanzig Jahren im Bereich Kinder- und Jugendtheater arbeitet, übernimmt die künstlerischen Agenden des Hauses „Mit der Theaterfrau Corinne Eckenstein als neuer künstlerischer Direktorin hat der DSCHUNGEL WIEN eine erfolgreiche und erfahrene Theatermacherin an seiner Spitze, die bereits seit vielen Jahren eine wichtige künstlerische Säule des Hauses ist. Sie bringt die entscheidende Mischung aus langjähriger Erfahrung und ungebrochener Leidenschaft für das Theater für junges Publikum mit, um den DSCHUNGEL WIEN zu leiten", erklärte Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny heute, Dienstag, bei der Pressekonferenz. "Außerdem freue ich mich, dass mit dem heutigen Tag eine weitere wichtige Wiener Institution eine weibliche Leitung bekommt. Damit setzt sich ein erfreulicher Trend fort: Mit Anna Badora, Karin Bergmann, Kira Kirsch und nun Corinne Eckenstein ist bereits die vierte größere Wiener Bühne in weiblicher Hand", so Mailath.

Programm Spielzeit 2016/17

Das Programm des DSCHUNGEL WIEN für die Spielzeit 2016/17 steht unter dem Motto „Räume öffnen“: "KünstlerInnen aus über 20 Nationen, die in Wien leben und arbeiten, öffnen mit ihren Visionen, Gedanken und Bildern Räume und treten über unterschiedlichste Kunstformen mit dem jungen und jung gebliebenen Publikum in Kontakt", erklärte Eckenstein. In einigen Produktionen stehen Profis mit jugendlichen DarstellerInnen auf der Bühne und begegnen ihnen auf Augenhöhe. Diese Mischung ergibt eine einzigartige Dynamik und soll ein klares Statement für Kunst für junges Publikum sein", so Eckenstein.

Neben den diesjährigen Schwerpunkten „Junge Frauen“ und „Identitätsbildung“ präsentierte Eckenstein auch die neue Schiene des Hauses „Generation 16+“, die Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein breites Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten und Angeboten zur Professionalisierung im Bereich Tanz und Theater gibt. Regelmäßig stattfindende Schreibwerkstätten und Open Stage-Formate laden das junge Publikum zum Mitmachen ein.

Spielzeiteröffnung am 23. und 24. September 2016

Pünktlich zur Eröffnung am 23. und 24. September 2016 wird das umgestaltete Foyer des DSCHUNGEL WIEN der Öffentlichkeit präsentiert. Für die grafische Gestaltung sind Luisa Franz Kleopatra Klobassa und Emanuel Jesse verantwortlich, der Umbau des Foyers erfolgte nach den Plänen von Renate Allmayer-Beck (Mobimenti). Ein Wechsel findet auch im DSCHUNGEL CAFÉ statt, das nun in den Händen von Bruno Batinic liegt, der bereits erfolgreich das TOP Kino und das Schikaneder betreibt.

Die Eröffnungsproduktionen sind der Performance-Parcours „Quartier 2030 – Die Stadt sind wir“ unter der Regie von Claudia Seigmann und das Tanztheater „Running Wild“ unter der Regie der neuen Direktorin Corinne Eckenstein. Am 23. und 24. September findet im Anschluss an die Vorstellungen ein vielfältiges Rahmenprogramm bei freiem Eintritt mit Konzerten von THE BOYS, der Grrrlband SCHAPKA und DJ-Line ab 23:00 Uhr statt.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerlinde Riedl
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
01 4000-81854
gerlinde.riedl@wien.gv.at

Bettina Lukitsch
Presse & Kommunikation
T +43 1 522 07 20-27
M +43 0660 44 27 540
b.lukitsch@dschungelwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007