E-Control: Rund 163.000 Strom- und Gaskunden wechselten im ersten Halbjahr ihren Lieferanten

Zweithöchste Halbjahreswechselzahlen seit der Liberalisierung – Oberösterreicher wechselten am häufigsten

Wien (OTS) - Über 163.000 Strom- und Gaskunden – sowohl Haushalte als auch Unternehmen – haben heuer in der ersten Jahreshälfte ihren Lieferanten gewechselt, wie aus der neuen Marktstatistik der Regulierungsbehörde E-Control hervorgeht. „Das sind die zweithöchsten Werte seit der Liberalisierung der Strom- und Gasmärkte. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum haben damit um 36 Prozent mehr Kunden gewechselt.“, sagt E-Control Vorstand, Wolfgang Urbantschitsch.

Die Strom- und Gaskunden wechselten heuer im ersten Halbjahr deutlich häufiger als im selben Zeitraum des Vorjahres. Bei Strom stieg die Zahl der Wechsler von knapp 94.000 im Vorjahr auf heuer über 125.000 Kunden (darunter 97.000 Haushalte). Bei Gas erhöhten sich die Wechsler von etwa 26.500 auf knapp 38.000 (davon über 34.500 Haushalte). Die Wechselraten betrugen im heurigen Halbjahr bei Strom 2,1 Prozent, bei Gas 2,8 Prozent. Die bisher höchsten Wechselzahlen wurden 2014 erreicht, als sich im ersten Halbjahr 204.000 und im gesamten Jahr 263.000 Strom- und Gaskunden einen neuen Anbieter suchten.

Wer weniger Energie verbraucht, spart am nachhaltigsten

Am nachhaltigsten sparen Haushalte, wenn sie überhaupt weniger Energie verbrauchen. „Wer seinen Strom- und Gasverbrauch reduziert, kann sein Haushaltsbudget spürbar entlasten“, sagt E-Control-Vorstand Andreas Eigenbauer. Wer etwa ab Beginn der kommenden Heizsaison die Raumtemperatur um ein Grad senkt, reduziert seine Heizkosten um rund fünf Prozent. Ein Durchschnittshaushalt, der die Raumtemperatur etwa von 23 auf 21 Grad senkt, spart alleine durch diese einfache Maßnahme rund 100 Euro im Jahr. Bei Strom spart das Vermeiden von Stand-By-Verbräuchen oder der energieeffiziente Einsatz bestehender Geräte, etwa Wäsche mit niedrigeren Temperaturen waschen, bis hin zum Tausch alter Geräte durch neue, energiesparende, weitere rund 100 Euro pro Jahr bei den Energiekosten.

Höchstes Einsparpotenzial seit der Marktöffnung

Derzeit spart sich ein durchschnittlicher Haushalt bei einem Wechsel vom angestammten Versorger zum günstigsten Strom- und Gaslieferanten im ersten Jahr bis zu knapp 900 Euro inklusive Wechselrabatt (Netzgebiet Klagenfurt). Das sind die höchsten Einsparungen seit der Liberalisierung des Strommarktes 2001 und des Gasmarktes 2002. „Wer seinen Energielieferanten wechselt, spart mit wenig Aufwand viel Geld. Im Tarifkalkulator kann man einen Anbietervergleich natürlich auch ohne Neukundenrabatte durchführen, das wird dort alles sehr transparent angeboten.“, betont E-Control-Vorstand Wolfgang Urbantschitsch. Und weiter: „Bei den meisten Lieferanten kann der Wechsel mittlerweile auch bequem online erledigt werden. Wenn jemand keinen Internetanschluss hat, kann er sich an die Energie-Hotline der E-Control wenden.“ Die Energie-Hotline der E-Control ist unter 0810 10 25 54 (zum Tarif von 0,044 Euro/Minute) erreichbar.

Oberösterreicher wechselten Strom- und Gaslieferanten am häufigsten

Ihren Strom- und Gaslieferanten am häufigsten wechselten im ersten Halbjahr – im Verhältnis zur Anzahl der Strom- bzw. Gaskunden - die Oberösterreicher (3,3 Prozent bzw. rund 33.700 bei Strom und 4,5 Prozent bzw. knapp 6.600 bei Gas). gefolgt von den Kärntnern Bei Strom wechselten am zweithäufigsten die Kärntner (2,5 Prozent bzw. 9.900 Endkunden), sowie die Steirer (ebenfalls 2,5 Prozent bzw. 23.600). Bei Gas lagen die Steirer an zweiter Stelle (4,1 Prozent bzw. 2.700), gefolgt von den Kärntnern mit 3,5 Prozent bzw. knapp 500 gewechselten Kunden. Am seltensten wechselten ihren Strom- oder Gasanbieter die Salzburger, Tiroler und Vorarlberger.

Ihren günstigsten Lieferanten für Strom und Gas finden Konsumenten mit dem Preisrechner der E-Control (www.e-control.at/tarifkalkulator).

Rückfragen & Kontakt:

E-Control
Mag. Bettina Ometzberger
Tel.: +43-1-24 7 24-202
Mail: bettina.ometzberger@e-control.at
www.e-control.at
Twitter: www.twitter.com/energiecontrol
Facebook: www.facebook.com/energie.control

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ECT0001