Stronach/Lugar: Finanzminister hat sich bereits an das System angepasst

Wien (OTS) - „Der Finanzminister hat sich auch schon an das System angepasst, wenn er den Steuerzahlern den Hypo-Deal als bestmögliche Lösung verkaufen will“, denn die getroffenen Entscheidungen würden allesamt die Steuerzahler belasten. „Banken, Bankensektoren, Gläubiger, Alt-Eigentümer, Haftungsverbünde wurden geschont", reagierte Team-Stronach Klubobmann Robert Lugar auf das Interview im Mittagsjournal mit Finanzminister Schelling. „Das kommende Budget erwarten wir mit großer Spannung, denn dass die Flüchtlingskosten halten werden wie geplant, kann nicht mal der Finanzminister glauben. Die Grundversorgung und die Integration dieser Menschen belasten das Budget dermaßen, dass das nötige Geld, um in die Bildung unserer Kinder zu investieren, nicht mehr vorhanden ist“, mahnt Lugar. Und weiter: „Die Rekordarbeitslosigkeit, die stagnierende Wirtschaftslage oder etwa auch die ausufernde Kriminalität erfordern dringenden Handlungsbedarf. Die Regierung muss umgehend ein breites Reformpaket vorlegen und die Ankündigungspolitik beenden!“

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001