„Bewusst gesund“ über allergische Speiseröhrenentzündung, gesundes Wandern und Schutz bei Magenproblemen

Außerdem am 3. September: Nebenwirkungen von Medikamenten

Wien (OTS) - Ricarda Reinisch präsentiert das ORF-Gesundheitsmagazin „Bewusst gesund“ am Samstag, dem 3. September 2016, um 17.05 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Kloß im Hals – Allergische Speiseröhrenentzündung

Nicht immer ist es eine Refluxerkrankung, wenn Symptome wie Sodbrennen, Schmerzen im Brustbereich und Schluckbeschwerden auftreten. Es kann sich auch um eine sogenannte Eosinophile Ösophagitis handeln, eine allergische Speiseröhrenentzündung, welche noch nicht sehr lange bekannt ist. Gerade deshalb wird sie oft mit Reflux verwechselt und nicht oder falsch behandelt. Durch chronische Entzündungen kommt es dabei zu einer Verengung der Speiseröhre. Als Folge bleibt den Betroffenen die Nahrung im Hals stecken. Der Wiener Manfred Adam wusste zehn Jahre lang nicht, was ihm fehlt. Das Essen wurde für ihn buchstäblich zur Qual. Erst nach vielen Jahren wurde die richtige Diagnose gestellt und er zielgerichtet behandelt. Gestaltung: Nadine Friedrich.

Gesundes Wandern – Zuckerkrank und trotzdem fit

Herbstzeit ist Wanderzeit und Wandern ist ausgesprochen gesund. Das gilt ganz besonders für Menschen mit Übergewicht, aber vor allem auch für Diabetikerinnen und Diabetiker. Ein neuer Wanderführer bietet genau die richtigen Touren für alle, die sich nicht überfordern, aber trotzdem bewegen wollen. Die Strecken sind leicht erreichbar, haben kaum Steigungen und zusätzlich noch einen besonderen Erholungswert. „Bewusst gesund“ hat mit einer Diabetikerin und dem Initiator des neuen Diabetes-Wanderführers einen Ausflug unternommen – dorthin, wo schon Arnold Schwarzenegger seinen Körper in Form gebracht hat. Gestaltung: Christian Kugler.

Richtiger Schutz – das hilft bei Magenproblemen

Weltweit zählen sogenannte Protonenpumpenhemmer zu den wohl am häufigsten verschriebenen Medikamenten. Es handelt sich dabei um Medikamente, die die Säureproduktion im Magen gewollt eindämmen, wie zum Beispiel bei starkem, dauerhaften Sodbrennen und Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüren. Besonders häufig werden sie auch als „Magenschutz“ bei der Einnahme mancher Medikamente empfohlen. Zunehmend wird die allzu unkritische Verschreibung dieser Medikamente diskutiert. Wie sie wirken und wann sie tatsächlich sinnvoll sind, hat „Bewusst gesund“ bei Fachleuten nachgefragt. Gestaltung: Steffi Hawlik.

„Bewusst gesund“-Tipp: Nebenwirkungen von Medikamenten

Ältere Menschen nehmen durchschnittlich drei oder mehrere Medikamente gleichzeitig ein. Nicht verwunderlich, dass es also zu zahlreichen Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Präparaten kommen kann. Außerdem wirken Medikamente bei älteren Menschen anders. Was es bei der Medikamenteneinnahme zu beachten gilt, erklärt Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004