AK Pressekonferenz am 7. September: Schule – wofür die Eltern zahlen müssen

Große Schulausgabenerhebung der Arbeiterkammer

Wien (OTS) - Von der Spindmiete über den Skikurs bis zum Laptop oder dem Tablet: Immer öfter klagen Eltern, dass sie zum Schulbesuch ihrer Kinder viel Geld dazuzahlen müssen. Die Arbeiterkammer hat Eltern in Wien, Niederösterreich, dem Burgenland, in Salzburg und in Tirol gebeten, ein Jahr lang Monat für Monat ihre Schulausgaben aufzuzeichnen. Jetzt liegen die Ergebnisse vor. Die Gesamtausgaben der Eltern im Österreichschnitt, die Detailergebnisse für Wien und die Forderungen der Arbeiterkammer zur Entlastung der Familien sind Thema der

Pressekonferenz mit
AK Präsident Rudi Kaske
Gabriele Zgubic, Leiterin der AK Wien-Abteilung Konsumentenpolitik

Mittwoch, 7. September 2016, 9.00 Uhr
AK Wien, 6. Stock, Sitzungssaal 3
1040, Prinz Eugen Straße 20-22

Wir würden uns sehr freuen, eine/n Vertreter/in Ihrer Redaktion auf der Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
Peter Mitterhuber
(+43-1) 501 65-2347
peter.mitterhuber@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001