ÖAMTC: Ferienende in Ostösterreich und der Slowakei

Airpower Zeltweg, Gartenbaumesse Tulln

Wien (OTS) - „Das Ferienende in Wien, Niederösterreich, dem Burgenland und der Slowakei wird sich vor allem auf den Straßen Ostösterreichs auswirken“, prognostiziert Dzana Poturovic von den ÖAMTC-Mobilitätsinformationen.

„Vor allem an den Grenzübergängen Nickelsdorf und Spielfeld muss mit längeren Wartezeiten gerechnet werden.“ Laut Club wird der Zeitverlust in Nickelsdorf zwei Stunden, in Spielfeld eine Stunde erreichen. „Überraschenderweise reißt heuer auch der Reisestrom Richtung Süden nicht ab. Mit starkem Verkehrsaufkommen in Richtung Adria ist also nach wie vor zu rechnen“, so Poturovic.

Staupunkte im Einzelnen

A1, West Autobahn, Höhe Walserberg
A4, Ost Autobahn, bzw. die ungarische M1 bei Nickelsdorf bei der Einreise nach Österreich
A8, Innkreis Autobahn, im Baustellenbereich zwischen Haag und Ried sowie vor der Grenze bei Suben
A9, Pyhrn Autobahn, bzw. die slowenische A1 bei Spielfeld bei der Einreise nach Österreich
A9, Pyhrn Autobahn, Bereich Tunnelkette Klaus
A10, Tauern Autobahn, zwischen Salzburg Süd und dem Walserberg und vor der Mautstelle in St. Michael
A11 Karawanken Autobahn, bzw. die slowenische A2 vor dem Karawanken Tunnel
A12, Inntal Autobahn, vor der Grenze Kufstein/ Kiefersfelden
A13, Brenner Autobahn, zwischen Matrei am Brenner und der Mautstelle Schönberg bzw. A22 in Südtirol im Bereich Brixen - Sterzing – Brenner B179, Fernpass Straße, zwischen Nassereith und Füssen

300.000 Gäste bei Airpower in Zeltweg

Egal aus welcher Richtung man anreist – wer mit dem Auto unterwegs ist, muss bei diesen Zuschauermengen mit Staus rechnen. Besonders eng wird es auf der Murtal Schnellstraße (S36), der Friesacher Straße (B317) sowie auf sämtlichen Zufahrten zu den Parkplätzen.

Gartenbaumesse Tulln

Bei der Anreise zum Messegelände Tulln empfiehlt es sich, nicht über die alte Donaubrücke Richtung Zentrum zu fahren, sondern weiter auf der B19 und über die Rosenbrücke direkt zum Messegelände.

Challenge Walchsee-Kaiserwinkl

Damit für die Teilnehmer des Triathlons keine Gefahrensituationen entstehen, werden Rad- und Laufstrecke teilweise gesperrt. Betroffen sind vor allem die Walchsee Straße (B172) und Kössener Straße (B176).

Aktuelle Verkehrsmeldungen: www.oeamtc.at/routenplaner Mobilitätsnews: www.oeamtc.at/verkehr
Infos und Tipps zur Urlaubsreise: www.oeamtc.at/urlaubsservice

Schluss
(Alfred Obermayr)

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Medien Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001