ARBÖ: Wieder massiver Reiseverkehr am Wochenende durch Ferienende und Veranstaltungen.

Sommerferien-Ende im Osten, Airpower und die Streetparade

Wien (OTS) - Ferienende, Teil 1

Wenn für rund 480.000 SchülerInnen - vorwiegend im Osten Österreichs und rund einem viertel der Schulen in Tirol - wieder der Ernst des Lebens beginnt, heißt das für deren Eltern: Zelte abbrechen und ab nach Hause. Dies zumeist am letzten Ferienwochenende und selbstverständlich über Autobahnen. Dadurch wird die Heimreise wieder mit dem obligatorischen Stau nach Hause verbunden sein. Zu den österreichischen Heimkehrern, wird sich - vor allem im Westen Östterreichs - eine Reisewelle unser Lieblingsnachbarn gesellen. Auch in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Sachsen-Anhalt geht die Schule wieder los. Auch holländische Wohnwagen-Gespanne werden das Straßenbild säumen, da auch in einigen Teilen der Niederlande die Ferien vorbei sind.

Wann bilden sich Blechschlangen:

Bereits ab kommenden Freitag Nachmittag, traditionell der Höhepunkt am Samstag ab dem späten Vormittag bis in die Abendstunden. Am Sonntag immer noch hohe Verkehrsdichte, mit einer Abendspitze im Osten Österreichs, vor allem an den Stadteinfahrten von Wien.

Wo wird mit Stau zu rechnen sein:

.) Tirol - Brennerautobahn (A13), Mautstelle Schönberg; sowie auf der Inntalautobahn (A12), im Bereich Knoten Innsbruck und im Grenzbereich Kufstein /Kiefersfelden; und natürlich auf der Fernpaß-Strecke

.) Salzburg - Tauernautobahn (A10), Richtung Norden, im Bereich der Mautstellen; Westautobahn (A1), Richtung Deutschland, rund um Stadt Salzburg, sowie an der Grenze Walserberg bzw. Freilassing

.) Kärnten - Karawankenautobahn (A11), Einreise Österreich beim Karawankentunnel; Tauernautobahn (A10), Richtung Salzburg vor der Mautstelle; Südautobahn (A2), im Raum Villach, Klagenfurt und vor der steierisch-kärntnerischen Grenze am Packsattel

.) Steiermark - Südautobahn (A2), im Raum Knoten Graz; Pyhrnautobahn (A9), Richtung Oberösterreich, vor den Mautstellen bzw. Tunnelportalen

.) Niederösterreich - Südautobahn (A2), im Wechselgebiet möglich, vor allem Sonntag Richtung Wien, ab Guntramsdorf; Ostautobahn (A4), Richtung Wien, ab der Schrägseilbrücke

.) Wien - Westeinfahrt bzw. Westautobahn (A1) im Bereich Auhof

Airpower 16 in der Obersteiermark

Bereits am Freitag sind wieder namhafte Flugzeuge, Piloten und Formationen am Himmel über Zeltweg zu sehen. Eurofighter, MIG29, F18, die Frecce Tricolori, die Patrouille de France und bis zu 30.000 Gäste. Der ARBÖ rechnet mit hohem Verkehrsaufkommen selbstverständlich im Raum Zeltweg, sowie auf der Murtal Schnellstraße und der Obacher Straße, bei der An- und Abreise.

Streetparade sorgt für teilweise Ringsperre

Am Samstag wird die Ringstraße in Wien wieder zu einer der größten Partyzone Österreichs. Ab 12:30 Uhr werden Teile der Wiener Prachtstraße sukzessive - ab dem Schwarzenbergplatz - gesperrt. Bis voraussichtlich 16.30 Uhr rollt dann der Partyzug von der Oper bis zum Rathausplatz, wo noch bis in die Nachtstunden weiter gefeiert wird. Wer für das bunte Treiben nichts übrig hat, kann in der Zeit von 12.00 - 21.00 Uhr großräumig - z.B. über den Gürtel - ausweichen. Die Verkehrsexperten des ARBÖ gehen davon aus, das die Zweierlinie relativ rasch überlastet sein wird und empfehlen diese Ausweichstrecke daher nur bedingt.



Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001