NEOS Wien/Wiederkehr: Geordnete Übergabe der Alt Wien-Kindergärten notwendig

Christoph Wiederkehr: „Schade, dass sich die Stadt einer einvernehmlichen Lösung widersetzt hat. Jetzt braucht es eine konstruktive Zusammenarbeit mit dem Masseverwalter.“

Wien (OTS) - Mit Bedauern reagiert NEOS Wien Bildungssprecher Christoph Wiederkehr auf die angekündigte Insolvenz des Alt Wien-Kindergärten-Trägervereins: „Es ist schade, dass es keine Verhandlungslösung zwischen der Stadtregierung und dem Verein gab. Die Stadt scheint kein Interesse an einem gemeinsamen Vorgehen mit dem neuen Vorstand gehabt zu haben, die Leidtragenden sind die betroffenen Eltern, Kinder und Angestellten.“

Wiederkehr fordert jetzt eine rasche Übernahme der Alt Wien-Kindergärten: „Jetzt geht es um eine Kooperation der Stadt Wien mit dem Masseverwalter, um eine geordnete Übergabe an neue Träger möglichst rasch zu ermöglichen. Somit wären sowohl die Kindergarten-Plätze als auch die Jobs der Betreuerinnen und Betreuer gesichert.“ Ansonsten fürchtet der Bildungssprecher, dass es zu einer weiteren Verschlechterung des Betreuungsverhältnisses in den Ausweich-Kindergärten kommen könnte.​

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Pressesprecher
+43 664 8491543
Gregor.Plieschnig@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001