Blümel: Rot-grüne Stadtregierung muss endlich wieder auftauchen und „Alt-Wien“ Kindern Platz geben

Häupl und Frauenberger nun umso mehr gefordert - Kinder und Mitarbeiter dürfen nicht im Stich gelassen werden - Bürgermeister kann sich nicht abputzen

Wien (OTS) - „Nachdem nun der Betreiberverein der "Alt-Wien" -Kindergärten Insolvenz angemeldet hat und ein Weiterführen des Betriebs nicht mehr möglich ist, ist Stadträtin Frauenberger nun umso mehr gefordert, die dringend benötigten Plätze für die betroffenen Kinder bereit zu stellen und Lösungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden. Jetzt sind rasche und konkrete Taten gefragt. Daher ist es höchst an der Zeit, dass die rot-grüne Stadtregierung endlich wieder auftaucht“, so ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Gernot Blümel zu den aktuellen Entwicklungen.

"Die Eltern, Kinder und Mitarbeiter dürfen nicht einfach im Stich gelassen werden. Die Stadt Wien hat durch den Dilettantismus, der sich hier wie ein roter Faden durchzieht, dieses Förderchaos im Bereich der Wiener Kindergärten erst ermöglicht“, so Blümel weiter und abschließend: „Rot-Grün und vor allem auch der Bürgermeister dürfen sich nicht weiter abputzen und vom eigenen Versagen und der mangelnden Kontrolle ablenken. Rot-Grün muss endlich die politische Verantwortung für diesen Skandal übernehmen.“

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002