Die Woche vom 29. August - 2. September im Europäischen Parlament

Die Schwerpunkte: CETA, TÜRKEI, ABGASEMISSIONEN, TERRORISMUS

Wien (OTS) - * CETA: Die Abgeordneten beratschlagen, ob sie dem auf Druck des Europäischen Parlaments verbesserten CETA-Abkommen zustimmen.

* TÜRKEI: Parlamentspräsident SCHULZ trifft diese Woche den türkischen Präsidenten ERDOGAN. Der Außenausschuss diskutiert die Menschenrechtssituation in der Türkei.

* AUTOEMISSIONEN: Der Untersuchungsausschuss hört diese Woche den ehemaligen Kommissar VERHEUGEN, sowie den Autozulieferer FAURECIA an.

* TERRORISMUS: Der EU Anti-Terror -Koordinator DE KERCHOVE berichtet den Abgeordneten über die Situation nach den Anschlägen in Belgien, Deutschland und Frankreich.

* MIGRATION: Die Abgeordneten beraten über das neue Asyl-Package, das die Kommission am 13. Juli vorgelegt hat.

* BUDGET 2017: Verschiedene Ausschüsse des Europäischen Parlaments stimmen über ihre Änderungen zum Budgetvorschlag 2017 ab.

Zum vollständigen Programm:
http://www.europarl.europa.eu/news/en/news-room/agenda

Rückfragen & Kontakt:

Informationsbüro des Europäischen Parlaments
Mag. Huberta Heinzel, Presse-Attaché
+43 1 516 17/201
huberta.heinzel@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IEP0001