„Musica Sacra“ in St. Pölten, Herzogenburg und Lilienfeld

Kirchenmusikfestival startet am 11. September

St. Pölten (OTS/NLK) - Im Dom zu St. Pölten sowie in den Stiftskirchen von Herzogenburg und Lilienfeld, wo insgesamt fünf Konzerte und drei Messen angesetzt sind, findet von Sonntag, 11. September, bis Sonntag, 9. Oktober, wieder das Kirchenmusikfestival „Musica Sacra“ statt. Den Beginn machen dabei Otto Kargl und seine Cappella Nova Graz, die am Sonntag, 11. September, ab 18 Uhr im Dom zu St. Pölten gemeinsam mit der Domkantorei St. Pölten, dem L’Orfeo Barockorchester sowie Gesangssolisten Johann Sebastian Bachs Messe h-moll BWV 232 zur Aufführung bringen.

Am Samstag, 17. September, wird dann ebenfalls im St. Pöltner Dom Renald Deppes „art fremd - fremd Art: eigen Art - art eigen“, ein Werk zwischen Komposition, Konzeption und Improvisation, in dem es um die Rolle von Kommunikation und Verständigung geht, uraufgeführt; Beginn ist um 19.30 Uhr. Am Samstag, 24. September, dreht sich in der Stiftskirche Herzogenburg alles um den Frieden, wenn Peter Kooij und Margot Oitzinger ab 19.30 Uhr unter dem Titel „Sein Fried ist mit euch“ geistliche Lieder und Kantaten von Georg Böhm, Georg Philipp Telemann und Johann Sebastian Bach erklingen lassen.

Am Samstag, 1. Oktober, bringen die Cappella Imperialis Wien und Sopranistin Marelize Gerber ab 19.30 Uhr in der Stiftskirche Lilienfeld Werke von Johann Joseph Fux, Heinrich Ignaz Franz Biber, Antonio Caldara, Johann Heinrich Schmelzer sowie Joseph I. und damit „Musik am Wiener Hof“ zu Gehör. Das Abschlusskonzert am Sonntag, 9. Oktober, schließlich führt wieder in den Dom zu St. Pölten, wo der A Cappella Chor Tulln und die Wiener Choralschola unter der Leitung von Gottfried Zawichowski ab 18 Uhr Leonard Bernsteins „Chichester Psalms“ intonieren, für Live-Elektronik sorgt der Performancekünstler Matthias Loibner.

Neben den Konzerten finden zudem in den drei Kirchen drei besondere Gottesdienste statt: am Sonntag, 18. September, ab 10 Uhr in der Stiftskirche Lilienfeld mit Franz Schuberts Messe in G-Dur, am Sonntag, 2. Oktober, ab 9.30 Uhr in der Stiftskirche Herzogenburg mit Wolfgang Amadeus Mozarts Orgelsolomesse KV 259 und am Sonntag, 2. Oktober, ab 10 Uhr in der Domkirche St. Pölten mit Karl Bernhardin Kropfs „Deutschem Ordinarium“.

Nähere Informationen und Karten beim Festival „Musica Sacra“ unter 02742/333-2601 e-mail office@festival-musica-sacra.at und www.festival-musica-sacra.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
02742/9005-12175
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003