Leopoldstadt: „Circusmuseum“ zeigt Prater-Ausstellung

Wien (OTS/RK) - Ein vielfältiger Rückblick auf die bewegte Prater-Geschichte ist derzeit im „Circus- und Clownmuseum Wien“ (2., Ilgplatz 7) zu sehen. Die Ende März begonnene Sonder-Ausstellung mit dem Titel „250 Jahre Wiener Prater“ wird noch bis Sonntag, 18. Dezember, gezeigt. Das Museum ist jeden Sonntag (10.00 bis 13.00 Uhr) sowie am ersten und am dritten Donnerstag im Monat (19.00 bis 21.00 Uhr) bei freiem Eintritt geöffnet. Zu besichtigen sind historische Fotografien, Postkarten, Urkunden, Pläne, Gemälde und Stiche. Plakate von Veranstaltungen im Prater (Zirkus, Messe, Feste) und mannigfaltige Original-Exponate aus alten Prater-Betrieben („Hut ab“-Köpfe, Grottenbahn-Schaukasten, Utensilien von Zauberkünstlern, Schießbuden-Gewehre, Kraftmesser, etc.) vermitteln den Besucherinnen und Besuchern einen Eindruck vom Prater-Geschehen in vergangenen Zeiten. Nähere Informationen: Telefon 0676/406 88 68.

250 Jahre Wiener Prater – Eine zauberhafte Bilderreise

Vom Sitz eines Ketten-Karussells bis zum Nachlass von Liliputanern („Les Liliputs“) und weiteren Prater-Künstlern reichen die Schaustücke. Die Dokumentation beinhaltet Wissenswertes über einstmalige „Freak-Shows“ und über den „Rumpfkünstler“ Kobelkoff. Fotografien und eine überdimensionale Unterhose erinnern an die füllige Dame „Die dicke Mitzi“. Puppen von Bauchrednern sind ebenso in der Sonder-Ausstellung zu finden. Eine Gratis-Broschüre rundet die Dokumentation ab. Gleichfalls reizvoll sind die zirka 200 Abbildungen (Fotos, Plakate, u.a.) in der Publikation „250 Jahre Wiener Prater – Eine zauberhafte Bilderreise“. Gestaltet haben das Buch aus dem „Sutton Verlag“ die beiden Show-Fachmänner Robert Kaldy-Karo und Michael Swatosch-Dore. Das Werk enthält Prater-Bildmaterial aus den Jahren 1860 bis 1960 und kostet 19,99 Euro (ISBN 978-3-95400-691-5). Auskünfte per E-Mail: info@circus-clownmuseum.at

Allgemeine Informationen:
Circus- und Clownmuseum Wien:
www.circus-clownmuseum.at
Buch „250 Jahre Wiener Prater“ (Sutton Verlag):
https://verlagshaus24.de/Geschichte/Regionalgeschichte/250-Jahre-Wien
er-Prater

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006