Stronach/Lugar: Drogenbericht spiegelt Versagen der Politik wider

Ausufernde Drogenkriminalität ist Gefahr für unsere Kinder und Jugendlichen – Innen- und Justizminister gefordert

Wien (OTS) - „Der aktuelle Drogenbericht spiegelt das Versagen der Politik wider. Der völlig eskalierende Drogenhandel wurde durch die verfehlte Drogenpolitik der Bundesregierung noch zusätzlich angefeuert“, reagiert Team Stronach Klubobmann Robert Lugar verärgert auf den von der Exekutive präsentierten Drogenbericht 2015. „Laut Medienberichten kann man auch nicht leugnen, dass diese verheerende Situation mit der Flüchtlingsproblematik zusätzlich schlimmer geworden ist. Diesbezüglich muss gehandelt werden“, fordert Lugar.

Darüber hinaus wurde in einer aktuellen Anfragebeantwortung des Innenministers das Dealen im Umkreis von Schulen bestätigt. Im April 2015 wurden etwa 76,50g Heroin in Wien in Schulnähe sichergestellt. „Die ausufernde Drogenkriminalität ist eine Gefahr für unsere Kinder und Jugendlichen. Anstatt täglich mit neuen Schlagzeilen Aufsehen zu erregen, soll sich der Innenminister endlich mit dem Justizminister koordinieren und entsprechende Gesetzesentwürfe vorlegen. Man muss auch sehr aufpassen, wenn man von Entkriminalisierung spricht, denn der aktuelle Drogenbericht ist genau das Ergebnis von solchen Versuchen“, mahnt Lugar.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001