Peter Weck, Reinhard Haller, Katharina Unger und Beate Winkler zu Gast in „Stöckl.“

Am 25. August um 23.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Vom 28. Juli bis 25. August gibt es ein Wiedersehen mit besonderen Begegnungen beim ORF-Nighttalk „Stöckl.“ Am Donnerstag, dem 25. August 2016, sind um 23.00 Uhr in ORF 2 Schauspieler und Regisseur Peter Weck, Gerichtspsychiater Reinhard Haller, Industriedesignerin Katharina Unger und Menschenrechtsexpertin Beate Winkler zu Gast bei Barbara Stöckl.

Seit Jahrzehnten prägt Schauspieler und Regisseur Peter Weck die Film- und Theaterlandschaft, wurde zuletzt für sein außerordentliches Schaffen im Genre Musical mit dem Ehrenpreis der Deutschen Musical Akademie ausgezeichnet. Der 86-Jährige steht nach wie vor hoch im Kurs seines Publikums. Warum er nie ein Publikumsliebling sein wollte und welche Anstrengungen er dagegen unternommen hat, verrät er bei Barbara Stöckl.

Gerichtspsychiater Reinhard Haller befasst sich in seinem Bestseller mit der Macht der Kränkung. Im Nighttalk schildert er ausführlich, warum Demütigungen und Kränkungen mitunter für den heutigen Terror in der Welt verantwortlich und das Motiv vieler Mörder, Räuber und Attentäter sind. Wie kann man sich vor Kränkungen schützen und Erlebtes verarbeiten?

Seit mehr als drei Jahrzehnten ist Beate Winkler auf nationaler wie internationaler Ebene mit Menschenrechten befasst. Die Juristin war Direktorin der Europäischen Stelle zur Beobachtung von Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. Heute steht die Malerei im Mittelpunkt ihres Schaffens. Sie verleiht so ihren Gedanken und Visionen künstlerischen Ausdruck. Welches Zukunftsbild malt sie sich aus?

An einer Zukunft mit vermindertem Fleischkonsum arbeitet Industriedesignerin Katharina Unger. Mit ihrer eigens entwickelten Insektenzuchtmaschine für den Haushalt soll jeder die Möglichkeit haben, durch den Verzehr von Mehlwürmern anstelle von Fleisch die Umwelt zu schonen. Um diese Geschäftsidee voranzutreiben und umzusetzen, ist die junge Burgenländerin nach China gezogen.

„Stöckl.“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006