Landstraße: Vergnügliche Höhepunkte aus der Opernwelt

Wien (OTS/RK) - Mit einer äußerst originellen Produktion sorgt das „Letzte erfreuliche Operntheater“ (3., Ungargasse 18) für gute Stimmung: Am Freitag, 26. August, wird auf der meist „L.E.O.“ genannten Bühne die Revue „Letztes erfreuliches Opernkabarett“ gezeigt. „L.E.O.“-Direktor Stefan Fleischhacker beschreibt das fein klingende, humorige Programm mit den Worten „Vergnügliche Höhepunkte aus der Opernwelt“. Die Vorstellung fängt um 20.00 Uhr an. Eintrittskarten werden in drei Preiskategorien (Loge, Reihe 1 und 2:
30 Euro, Reihe 3 und 4: 25 Euro, Reihe 5 bis 7: 20 Euro) feilgeboten. Ermäßigung für Schülerinnen, Schüler und Studierende (mit Ausweis):
13 Euro. Auskunft und Reservierung: Telefon 0680/335 47 32.

Sehenswert: Eleonore von Pfiff, Walküre, Wahnsinnsszene

Am launigen Streifzug durch die Welt der Oper wirken Rosetta Rosar, Annette Fischer und Stefan Fleischhacker mit. Auf dem Klavier begleitet Eliana Moretti die Vokalisten. Auszüge aus Werken wie „Tosca“, spaßige Moderationen und flotte Schlager lassen gewiss keine Langeweile entstehen. Laut „L.E.O.“-Chef Fleischhacker wird an diesem Abend „die Musikgattung Oper auf liebevolle Weise durch den Kakao gezogen“. Als Star-Gast macht die Kunstpfeiferin „Eleonore von Pfiff“ mit. Die Besucherinnen und Besucher begegnen einer „Walküre“ und erleben eine „Große Wahnsinnsszene“. Der Bezirk, „Wien Kultur“ und andere Partner unterstützen die Bühne „L.E.O.“. Informationen und Karten per E-Mail: karten@theaterleo.at.

Allgemeine Informationen:
Letztes erfreuliches Operntheater (L.E.O.):
www.theaterleo.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003