Blümel/Schwarz: „Alt-Wien“- Kinder sind Opfer von rotem Dilettantismus und grüner Ahnungslosigkeit

Spärliche Antworten und keinerlei Schuldeingeständnis - Rot-Grün muss endlich Verantwortung für Förderskandal übernehmen

Wien (OTS) - „Einmal mehr hat sich heute absolute Planlosigkeit, unglaubliche Ignoranz und vollkommener Dilettantismus der rot-grünen Stadtregierung beim Thema Kindergärten offenbart. Nach den islamischen Kindergärten in Wien ist der Fall „Alt-Wien“ nur der nächste logische Skandal in der Skandalreihe der Stadt Wien. Wir sprechen hier nämlich definitiv nicht von Einzelfällen, sondern vom System Wien!“, so ÖVP Wien-Chef Gernot Blümel und Gemeinderätin Sabine Schwarz anlässlich des heutigen Ausschusses: „Die Kinder sind Opfer von rotem Dilettantismus und grüner Ahnungslosigkeit. Noch immer gibt es keinen Plan, keine Idee und keine Ahnung wie echte Lösungen aussehen. Rot ist wochenlang abgetaucht und so planlos wie zuvor wieder aufgetaucht. Grün hat noch immer keine Ahnung von Nichts. So kann und darf man mit den berechtigen Sorgen vom Eltern, Kindern und Kindergartenmitarbeitern einfach nicht umgehen“.

„Die rot-grüne Stadtregierung kann sich jedenfalls nicht abputzen und vom eigenen Versagen und der mangelnden Kontrolle ablenken. Und sie sind dafür verantwortlich, dass jedes Kind am 1. September einen passenden Kindergartenplatz hat. Denn wie kommen die Eltern und Kinder dazu, dass sie letztendlich die Unfähigkeit von Rot-Grün ausbaden müssen“, so Blümel und Schwarz weiter.

„Es ist nun höchst an der Zeit Verantwortung zu übernehmen und Konsequenzen zu ziehen. Frau Frauenberger und ihr Vorgänger Oxonitsch haben diesen Schlamassel verursacht und sollten genug Ehrgefühl besitzen, um die politische Verantwortung zu übernehmen, ihre Funktionen abzugeben und sich ehrenamtlich ans Telefon der völlig überforderten Hotline zu setzen“, so Blümel abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002