Open Alm in Alpbach 2016: Politik und Wirtschaft im Zeichen des Schafes

Alpbach/Wien (OTS) - Namhafte Experten und Entscheidungsträger aus Österreichs Gesundheitswesen folgten diesen Samstag der Einladung der PERI Group zur Open Alm auf die alte Schafalm des Böglerhofs in Alpbach. Mit dem Abend wurden die „Gipfelgespräche auf der Schafalm“ der PERI Group feierlich eröffnet. Diese finden im August auf der gleichnamigen Alm statt. Mag. Alexander HERZOG, stellvertretender Obmann der SVA, freute sich, bei dieser Gelegenheit den neuen Geschäftsführer der Gesundheit Österreich GmbH, Dr. Herwig OSTERMANN, vorzustellen. Dieser stellte seinen Impuls unter das Schlagwort der Aufklärung.

Gemeinsam mit Mag. Hanns KRATZER (PERI Consulting), Dr. Armin FIDLER (PERI Group) und Robert RIEDL (PERI Group) begrüßte Mag. Alexander HERZOG von der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft (SVA) die zahlreich anwesenden Experten und Entscheidungsträger aus dem österreichischen Gesundheitssystem zur „Open Alm“, welche die „Gipfelgespräche auf der Schafalm“ feierlich eröffnete. „Es freut mich, dass wir heuer als SVA die Schafalm mit einem wichtigen Thema, der Kindergesundheit, eröffnen. Gesundheitsbewusstsein fängt früh an und passt zum heurigen Motto ‘Aufklärung’ der Alpbacher Gesundheitsgespräche. Vor der außergewöhnlichen Kulisse Alpbachs bietet die Schafalm die Möglichkeit des interdisziplinären Dialogs. Dieser informelle Rahmen forciert das konstruktive Miteinander und damit die Grundlage, um in einem komplexen Gesundheitssystem etwas weiterbringen zu können“, so Herzog im Rahmen der Begrüßung.

Wieviel Aufklärung können und wollen wir uns leisten?

„Beim Verhältnis zwischen Gesundheitssystem und Aufklärung geht es um das Ersetzen oftmals tradierter Hoheitsvermutungen durch gesichertes Wissen, also durch empirische Evidenz im weitesten Sinne“, wie Dr. Herwig OSTERMANN, Geschäftsführer der Gesundheit Österreich GmbH, zu Beginn seines Impulses anmerkte. Daraus ergibt sich zwangsläufig ein Spannungsbogen, den es zu überbrücken gilt. Einerseits ist Österreich führend was Umfragen zur Zufriedenheit mit dem heimischen Gesundheitssystem betrifft. Andererseits weisen Experten und Patientenvertreter nicht selten auf Defizite, etwa in der Betreuung chronisch Kranker, hin. „Belegt Österreich dann bei einem gesundheitsrelevanten Ranking einmal keinen Top-Platz, gibt es zwar kurzfristig einen medialen Aufschrei, jedoch kaum einen ernsthaften Diskurs über feststellbare Schwächen oder die Auflösung der Diskrepanz zwischen Volksmeinung und empirischem Befund“, so Dr. Ostermann weiter, der zudem meint, dass das Gesundheitssystem mehr Aufklärung verträgt, als dessen Entscheidungsträger diesem zutrauen. „Das heißt nicht, dass wir uns in einem interessensfreien Raum bewegen oder, dass Empirie und Evidenz nicht vor Interessen gespannt werden können, im Extremfall sogar bis zur Unkenntlichkeit der Interessen an sich. Daher verstehe ich es als Teil der neuen Aufklärung, dass wir eben überall wo Interessenslagen bestehen, diese auch offenlegen. Damit wir Vermutungen durch Belege ersetzen und letztlich den Blick auf die Sache nicht verlieren – nämlich, ein gutes Gesundheitssystem noch besser zu machen“, so Dr. Herwig Ostermann im Rahmen der Open Alm 2016.

Zahlreiche Vertreter aus dem Gesundheitssystem

Mit der SVA und der PERI Group feierten unter anderem: Monika BECK und Ulrike BERGER (Celgene), Christoph DACHS (ÖGAM), Hans DIEPLINGER (Med Uni Innsbruck Innsbruck), Walter EMBERGER (Teach For Austria), Gabriele HANAUER-MADER (FHchol Austria), Gabriele HEINISCH-HOSEK (Bundesministerin a. D.), Ana Kostova (Astra Zeneca), Michaela LANGER (Berufsverband Österreichischer Psychologinnen), Petra LANZ (Vertex Pharmaceuticals), Sebastian MÖRTH (KAV), Gerlinde OTTI (Astra Zeneca), Christine PALL (Verband der Diätologen Österreichs), Tanja PENZ (logopädieaustria), Josef PROBST (Hauptverband der Sozialversicherungsträger), Alfred RADNER (Österreichische Gesellschaft für Medizinrecht), Klemens RAPPERSBERGER (Krankenanstalt Rudolfstiftung), Erwin REBHANDL (AM Plus), Hannes SALZBURGER (MSD), Martin SCHAFFENRATH (Hauptverband der Öst. Sozialversicherungsträger), Karsten SCHLEMM (Merz Pharma Austria), Josef SMOLLE (Med Uni Graz), Harald STINGL (Landesklinikum Melk), Klaus VAVRIK (Öst. Liga für Kinder- und Jugendgesundheit), Thomas VEITSCHEGGER (Österreichischer Apothekerverband), Max WELLAN (Österreichische Apothekerkammer), uvm.

Gesundheit & Politik: Gipfeltreffen auf der Schafalm

Im Rahmen der von PERI Group veranstalteten Workshops, Hintergrundgespräche und Expertendiskussionen werden in gewohnter Weise Positionen präsentiert, Zusammenhänge hergestellt, Meinungen geteilt, Ideen entwickelt und Lösungen ermöglicht. Ein offener Austausch und die gemeinsame Entwicklung neuartiger Ansätze stehen dabei im Vordergrund. „Die Kombination aus informeller Zurückgezogenheit im „Tal der Denker“ bei gleichzeitig vorhandener hochwertiger Infrastruktur für Diskussionen und Workshops wird es erlauben, im Rahmen der Gipfelgespräche auf der Schafalm auch klare inhaltliche Fortschritte zu erarbeiten“, so Mag. Hanns KRATZER. Weitere Informationen: www.schafalm-gesundheit.at

Über die PERI Group

Die PERI Group ist ein umfassender Full-Service Dienstleister und beschäftigt sich mit der Entwicklung, Betreuung und Umsetzung von Projekten im österreichischen Gesundheitssektor. Sie ist eine Gruppe von Unternehmen, die sich auf verschiedene Teilbereiche und abgestimmte Dienstleistungen im Gesundheitsbereich spezialisiert haben. Das breitgefächerte Portfolio deckt strategisches Networking und Marketing- bzw. Vertriebsstrategien, die Aufbereitung von medizinischen state-of-the-art Forschungsergebnissen zur Verwendung in der Praxis sowie klassische Kommunikationskonzepte in Werbung und PR ab. Durch das Zusammenlegen verschiedener Kompetenzen und das „pooling“ von langjähriger Erfahrung und Wissen, entwickelt die Gruppe für Ihre Herausforderung individuell zugeschnittene Lösungskonzepte. Zur PERI Group zählen: PERI Consulting GmbH, PERI Human Relations GmbH, PERI Marketing & Sales Excellence GmbH, PERI Business Development GmbH, PERI Change GmbH mit ihren Partnern Update Europe und Welldone Werbung und PR GmbH. Weitere Infos unter www.perigroup.at

Weitere Bilder folgen demnächst in unserem Pressecorner:
http://presse.welldone.at/

Rückfragen & Kontakt:

Welldone Werbung und PR GmbH
Maximilian Kunz, MAS, MBA | Public Relations
Lazarettgasse 19/OG 4, 1090 Wien
Tel.: 01/402 13 41-37 oder -40 E-Mail: pr@welldone.at
www.welldone.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WDM0001