Mit der neuesten Generation der 3D Visualisierungen gewährt das Ärzteteam der Schwarzl Klinik Patienten einen Blick in die Zukunft.

Mittels 3D Simulation werden schon im Vorfeld die zu erwartenden Ergebnisse eines Eingriffs im Vorfeld präzise veranschaulicht.

Wien (OTS) - Die Ärzte der Schwarzl Klinik arbeiten als eines der ersten Teams in Österreich mit der neuesten Generation der 3D Computersimulation, die es möglich macht, realistische Ergebnisse einer plastisch-ästhetischen Operation am Körper oder im Gesicht präzise optisch darzustellen.

„Mit dieser innovativen 3D Technologie kann der Patient die Vorschläge des Arztes perfekt erkennen und somit beurteilen, ob die zu erwartenden Ergebnisse genau den eigenen Vorstellungen entsprechen“, so Univ.- Doz. Dr. Helmut Hoflehner von der Schwarzl Klinik. „Genutzt werden kann das Online-Simulationsmodell auch von unseren Patienten zu Hause am PC oder auf ihrem Smartphone. Sie können sich leichter an die möglichen optischen Veränderungen gewöhnen und die Visualisierung auch dem Partner zeigen.“

Innovation am Beispiel der neuen 3D Beratung bei Brustkorrekturen

Behandlungen werden mit Hilfe der neuen Software noch genauer konzipiert und geplant. Mit Hilfe des 3D Programms von Crisalix wird der Körper der Patientin gescannt und ein reales Abbild der Patientin erstellt. Am Simulationsmodell sieht man, wie unterschiedliche Implantatgrößen und -formen die eigene Brust verändern. Die Patientin kann jetzt gemeinsam unter Anleitung des Ärzteteams das optimale Brustimplantat auswählen. Ganz neu kommt in der Schwarzl Klinik auch die 3D Brille zum Einsatz, die das OP-Ergebnis virtuell erlebbar macht. Mit der 3D Brille können Patientinnen ihren neuen Busen virtuell, wie in einer Umkleidekabine „anprobieren. Wir können die Aufnahmen auf jedem Computer und auf größeren Bildschirmen aufrufen und entsprechend weiterbearbeiten. Auch der Patient kann so Zugang zu seinen Simulationen erhalten. Das bedeutet, dass wir die Patienten nicht mehr in technisch aufwendige, spezielle Ordinationsräume bitten müssen, sondern sie überall sofort mit dem innovativen Planungsinstrument betreuen können.“

Die neue 3D Computersimulation bewährt sich vor allem bei der Vorbereitung von Brustvergrößerungen, Brustverkleinerungen oder Straffungen und wird ebenso erfolgreich bei Nasenkorrekturen, Facelifting oder Fettabsaugung eingesetzt, wobwi die fachliche Expertise und medizinische Erfahrung nach wie vor essentieller Bestandteil bleibt, so Prim.Dr. Johann Umschaden, der ärztliche Leiter der Klinik.

Rückfragen & Kontakt:

www.schwarzlklinik.at
Schwarzl Klinik
Tel.: 03133/6100
Presse
Mag. Anna Georgiades
Tel: 0664 4619680
Mail: anna.georgiades@icloud.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004